Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fri, 17 Apr 2015   19:30

Fazıl Say / Orpheus Chamber Orchestra

Internationale Solisten • Fazıl Say im Fokus

Indem es grundsätzlich ohne Dirigent auftritt und die Musiker in alle Bereiche der Organisation mit einbezieht, stärkt das Orpheus Chamber Orchestra seine Mitglieder und verleiht seinen Auftritten eine unvergleichbare Energie. Dazu haben die Musiker eine spezielle teambasierte Struktur und ein Abstimmungsverfahren entwickelt, das als »Orpheus Process« bezeichnet wird - und von Unternehmensberatern inzwischen auch für nicht-musikalische Teambildungs- und Konfliktlösungsprozesse eingesetzt wird. Insofern konnte der Pianist und Komponist Fazıl Say, der selbst geprägt ist von einer intensiven Auseinandersetzung mit freien kreativen Prozessen und Formen, für sein Orchestergastspiel im Rahmen seiner Residenz bei den Elbphilharmonie Konzerten keinen besseren Partner auswählen als das innovative New Yorker Kammerorchester. Fazıl Say ist Residenzkünstler der Elbphilharmonie Konzerte in Kooperation mit ProArte in der Saison 2014/2015. Weitere Konzerte: 12. November / 19.30 Uhr / Großer Saal Fazıl Say, Klavier 11. Januar / 20 Uhr / Kleiner Saal Nicolas Altstaedt, Violoncello • Fazıl Say, Klavier

Performers

Orpheus Chamber Orchestra

Fazıl Say piano and director

Programme

Richard Wagner
Siegfried-Idyll

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 414

Fazıl Say
Chamber Symphony op. 62

Joseph Haydn
Sinfonie d-Moll Hob. I/80


Zugabe des Solisten:

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio aus: Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488

Zugabe des Orchesters:

Gioachino Rossini
Ouvertüre zu »La cambiale di matrimonio«

Promoter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette GmbH