Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Wed, 14 Sep 2011   20:00

David Geringas, Violoncello & Sascha Nemtsov, Klavier

2. Russisches Kammermusikfest Hamburg

Werke bedeutender russischer Komponisten gerade in Hamburg zu Gehör zu bringen, ist das Anliegen des 2. Russischen Kammermusikfestes. Mit namhaften Musikerinnen und Musikern, nicht nur aus Russland, laden wir Sie ein, das vielfältige - jedoch hier weniger geläufige - kammermusikalische Repertoire des russischen bzw. sowjetischen Kulturraumes zu entdecken. Diesen Horizont zu erweitern ist die spannende Aufgabe, die sich der Verein Musikförderung e.V. gesetzt hat. David Geringas Violoncello David Geringas studierte am Moskauer Konservatorium Cello bei Mstislaw Rostropowitsch. 1976 zog er nach Hamburg und wirkte dort zunächst als 1. Solocellist im NDR Sinfonieorchester. Es folgte eine rege Konzerttätigkeit, bei der er mit zahlreichen renommierten Klangkörpern musizierte, so mit den Berliner Philharmonikern, allen deutschen Rundfunk-Symphonie-Orchestern, den Bamberger Symphonikern, dem London Philharmonic Orchestra, dem Chicago Symphony Orchestra, dem Detroit Symphony Orchestra, dem Philadelphia Orchestra und dem NHK Symphony Orchestra Tokio. Dabei spielte er unter Dirigenten wie Gerd Albrecht, Vladimir Ashkenazy, Semyon Bychkov, Charles Dutoit, Michael Gielen, Ferdinand Leitner, Simon Rattle, Mstislav Rostropovich und Wolfgang Sawallisch. Namhafte zeitgenössische Komponisten wie Sofia Gubaidulina, Peteris Vasks und Erkki-Sven Tüür haben ihm Konzerte gewidmet. Auch als Dirigent ist er regelmäßig auf Podien im In- und Ausland vertreten. Jascha Nemtsov Klavier Jascha Nemtsov absolvierte die Spezialmusikschule des Leningrader Konservatoriums mit einer Goldmedaille und setzte danach seine musikalische Ausbildung am Leningrader Konservatorium fort. Seine pianistische Laufbahn begann Mitte der 1990er Jahre. Neben dem klassisch-romantischen Klavierrepertoire widmete Nemtsov mehrere Konzertprogramme Werken jüdischer Komponisten, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden, wie Viktor Ullmann, Erwin Schulhoff, Pavel Haas oder Gideon Klein. Seine weiteren Spezialgebiete sind jüdische Kunstmusik und russische Musik des 20. Jahrhunderts. Bislang nahm Nemtsov insgesamt 25 CDs mit zahlreichen Weltersteinspielungen auf. Darunter sind Werke für Klavier solo, sowie Kammermusik mit den Partnern Tabea Zimmermann, David Geringas, Ingolf Turban, Dmitry Sitkovetsky, Julia Rebekka Adler oder dem Vogler-Quartett. Mehrere CDs wurden international ausgezeichnet, u.a. als "Audiophile Reference - The Best of 2001", "CHOC - Le Monde de la Musique" oder "Disc of the Month April 2006" (BBC Music Magazine). Die CD mit Sonaten für Violine und Klavier von Dmitri Schostakowitsch und Mieczyslaw Weinberg (mit dem Geiger Kolja Blacher) erhielt 2007 den Preis der dts. Schallplattenkritik.

Performers

David Geringas violoncello

Jascha Nemtsov piano

Programme

Sergej Prokofjew
Ballade c-Moll op. 15 für Violoncello und Klavier

Mieczysław Weinberg
Sonate Nr. 2 g-Moll op. 63 für Violoncello und Klavier

Sergej Rachmaninow
Sonate g-Moll op. 19 für Violoncello und Klavier

Promoter: Musikförderung e.V.