Zum Inhalt springen

Mitmachen

Sing mit!

Singen macht glücklich! Das haben Wissenschaftler längst bewiesen. Zum gemeinsamen Singen laden die Chorprojekte der Elbphilharmonie ein, darunter der hauseigene »Chor zur Welt«.

Sing mit!

Hamburger »wie du und ich« treffen sich nicht nur in den zur Eröffnung der Elbphilharmonie gegründeten Orchestern, sondern auch in den Elbphilharmonie Chorprojekten. Ob Jung oder Alt – bis zu drei Generationen und Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft treffen hier aufeinander und gestalten so das musikalische Programm in der Elbphilharmonie mit.

Beratung und Information

mitmachen@elbphilharmonie.de
Tel: +49 40 357 666 336 (Mo-Fr / 12-15 Uhr)

Chor zur Welt

Als syrisch-deutscher Projektchor wurde der »Chor zur Welt« im Frühjahr 2017 im Rahmen des Elbphilharmonie-Festivals »Salām Syria« gegründet. Seitdem hat er bereits mehrere mitreißende Konzerte gegeben, und auch die Besetzung hat sich weiterentwickelt. Mittlerweile singen Sängerinnen und Sänger aus elf verschiedenen Nationen zusammen. Mehrere Konzerte beschäftigen sich in der neuen Saison mit dem Thema Identität. Im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg wird der Chor im Mai 2019 bei einem Orchesterkonzert im Großen Saal mitwirken.

Probentermin: Mo, 16:30-18:30 Uhr
Probenort: Elbphilharmonie Kaistudio
Probenbeginn Herbst: 24.9.2018
Konzert: 27.5.2019 | Elbphilharmonie Großer Saal

Projektchor »Salām Syria«

Anmeldung

Anmeldung ab 1.8.2018

Die Teilnahme ist kostenlos.

Stadtlied

Ein neues Lied wird geschrieben, aber nicht von irgendeinem Komponisten – sondern von allen Hamburgern zusammen: Jungen, Alten, Leuten aus allen Ecken der Stadt und mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen. Aufgeteilt in verschiedene Gruppen verfassen sie in einer Schreibwerkstatt zusammen mit dem Autor Harald Schiller die Strophen in mehreren Sprachen und erarbeiten mit dem Gitarristen Jürgen Kok und der Komponistin Cathy Milliken die Musik, die letztere schließlich in Noten für Orchester umsetzt. Erklingen wird das Lied, das die Vielfalt der Stadt widerspiegeln soll, im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg im Großen Saal.

Stadtlied
Stadtlied © Claudia Höhne

Tickets

Der Vorverkauf startet am 20.11.2018

Lange Nacht des Singens

Beflügelt von der überwältigenden Resonanz der ersten Ausgabe lädt die Elbphilharmonie die vielfältige Hamburger Chorszene im Sommer 2018 erneut zur Langen Nacht des Singens ein.

Egal ob Gospel, Jazz, Klassik oder Motette, egal ob Kirchenchor, Schulchor oder Kinderchor – bei der »Langen Nacht des Singens« sind alle Farben der Musik willkommen.

Die »Lange Nacht des Singens« führt quer durch die Elbphilharmonie: Der Abend beginnt bereits vor dem Gebäude mit ersten Klängen, geht weiter mit Chorgesang im Kleinen Saal, den Foyers, auf der Plaza und endet mit einem Stimmenmeer im Großen Saal.

Die Auswahl der Chöre übernimmt folgende Jury: Christoph Lieben-Seutter, Generaltintendant Elbphilharmonie und Laeiszhalle; Anke Fischer, Leitung Education Elbphilharmonie und Laeiszhalle; Prof. Dr. Christoph Schönherr, Hochschule für Musik und Theater Hamburg; Prof. Gudrun Schröfel, Mädchenchor Hannover; Doris Vetter, Chorverband Hamburg e.V.; Hans-Jürgen Wulf, Landeskirchenmusikdirektor der Nordkirche. Die künstlerische Leitung hat Frieder Bernius vom Kammerchor Stuttgart inne.

Einsingen / Lange Nacht des Singens

Keine Anmeldung mehr möglich

Die Teilnahme ist kostenlos.