Zum Inhalt springen

Programm

Florian Heinisch
Florian Heinisch

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Fr, 8.6.2018   19:30 Uhr

Florian Heinisch

Klavierabend

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Florian Heinisch zählt zu den vielversprechenden Nachwuchspianisten Deutschlands. Im vergangenen Jahr brachte er unter dem Titel »Das ungespielte Konzert« bundesweit ein ambitioniertes Konzert zur Aufführung, das dem begnadeten Pianisten Karlrobert Kreiten gewidmet war – und führte das Konzert auch im Concertgebouw Amsterdam auf. Sein Orchesterdebüt gab er 2014 in Ankara mit dem Orkestra Akademik Baskent. Zudem gastierte er mit dem irakischen Cellisten Karim Wasfi in der Deutschen Botschaft in Bagdad. Heinisch ist u.a. Preisträger des Bundeswettbewerbs »Jugend musiziert« und Stipendiat der von Yehudi Menuhin gegründeten Organisation Live Music Now. In die Laeiszhalle kommt er nun mit einem anspruchsvollen Programm von Bach bis Bartók und einem ihm gewidmeten neuen Werk des US-amerikanischen Komponisten Sidney Corbett.

Besetzung

Florian Heinisch Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge H-Dur BWV 892 / Das wohltemperierte Klavier, Band II

Béla Bartók
Sonate Sz 80 für Klavier

Sidney Corbett
Postscript (to an unsent letter)

Johannes Brahms
16 Variationen über ein Thema von Robert Schumann op. 9

- Pause -

György Ligeti
L'escalier du diable / Étude Nr. 13 / Études pour piano, deuxième livre

Franz Schubert
Vier Impromptus D 899

Franz Liszt
Rhapsodie espagnole S 254

Veranstalter: in medias

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen lädt eine wechselnde Weinselektion mit dazu passenden Köstlichkeiten zum Austausch ein.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Garderoben

    Garderoben befinden sich im Foyer. Kinderwagen, Rollatoren, Stockschirme, Handtaschen ab Größe DIN A3 (42 x 30 cm) sowie Sportrucksäcke, -taschen und Reisegepäck müssen an der Garderobe abgegeben werden. Rollatoren dürfen bei Bedarf auch in unmittelbarer Nähe der Saaltüren abgestellt werden. Das Servicepersonal hilft Ihnen gerne weiter.

    Garderobengebühr: € 1,50

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke