Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Brahms-Foyer
Sat, 13 Dec 2014   16:00

Nuala McKenna, Violoncello / Lilit Grigoryan, Klavier

Teatime Classics

Die Cellistin Nuala McKenna hat für ihr Alter schon einen beachtlichen musikalischen Werdegang hinter sich: Mit 13 Jahren war sie bereits Jungstudentin; sie ist mehrfache Preisträgerin, Mitglied im Bundesjugendorchester unter Sir Simon Rattle und hat Erfahrungen sowohl solistischer als auch kammermusikalischer Art gesammelt. Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt ihr seit 2011 ein Guarneri-Cello zur Verfügung. Mit diesen kostbaren Instrument aus dem 18. Jahrhundert bringt sie nun im zweiten Konzert der Reihe »Teatime Classics« Musik von Beethoven, Debussy und Brahms zur Aufführung. Begleitet wird sie dabei von der jungen armenischen Pianistin Lilit Grigoryan, die mit eindrucksvollen Solo- und Duo-Auftritten schon fast zum Stammgast bei den »Teatime Classics« geworden ist.

Performers

Nuala McKenna violoncello

Lilit Grigoryan piano

Programme

Ludwig van Beethoven
Sieben Variationen Es-Dur über »Bei Männern, welche Liebe fühlen« aus Mozarts »Zauberflöte« WoO 46 für Klavier und Violoncello

Claude Debussy
Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier

Johannes Brahms
Sonate e-Moll op. 38 für Violoncello und Klavier


Zugabe:

Johannes Brahms
Wie Melodien zieht es mir op. 105/1 / (bearbeitet für Violoncello und Klavier)

Promoter: HamburgMusik gGmbH

Supported by the Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung