Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Studio E
Sun, 7 Sep 2014   20:00

The Art of Percussion and Dance

Die drei aus dem Iran stammenden und heute in Paris und Köln lebenden Künstler führen ihr Publikum in neue, ungeahnte Welten. Magisch, teilweise hochdramatisch, dann wieder subtil und ekstatisch, immer unerwartet und ausdrucksstark erzählen sie Geschichten ganz ohne Worte und ziehen den Zuschauer mit jeder Bewegung, mit jedem Klang tiefer in den Bann. Shahrokh Moshkin Ghalam, ehemals Mitglied des Théatre du Soleil von Ariane Mnouschkine, seit 2004 Mitglied und Hauptdarsteller der Académie Française, choreographiert und tanzt (solo und mit seinem Ensemble Nakissa) in Paris, London, Stockholm, Toronto, New York und auf vielen renommierten Festivals weltweit. In seinem authentischen Tanzstil verbindet er Elemente von Flamenco, japanischem Butoh, indischem Kathakali mit seinen Wurzeln, dem persischen Tanz, zu einer einzigartigen, neuen Form. Behnam Samani entlockt der Tombak, dem wichtigsten Rhythmusinstrument der iranischen Musik, der von ihm entwickelten Tontrommel Zarbang Udu und der mystischen Rahmentrommel Daf virtuos immer wieder neue Klänge und ganze Melodien. Reza Samani, ebenfalls ein virtuoser Meister der Perkussion, spielt außerdem die Ney, deren sanfte Töne den Tänzer in Trance geraten lassen. Die Brüder treten weltweit in verschiedenen Formationen auf und wirkten kürzlich bei innovativen Tanzprojekten in Wien, Paris und Oslo mit. Weitere Informationen zu den Künstlern und zum Projekt erhalten Sie hier.

Performers

Shahrokh Moshkin Ghalam Tanz

Samani Brothers

Behnam Samani percussion
Reza Samani percussion

Programme

Persischer Tanz und Klang in der westlichen Welt

Promoter: Haus der Kulturen der Welt e.V.