Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fri, 24 Jan 2014   19:30

Leticia Moreno, Violine / Ana-Maria Vera, Klavier

Rising Stars präsentiert von Palau de la Música Catalana und L`Auditori Barcelona

Mit drei Jahren begann sie das Geigenspiel, mit fünf hatte sie ihren ersten Auftritt, und seit sie zwölf ist, konzertiert sie mit renommierten Symphonieorchestern. Sie war Schülerin des legendären Zakhar Bron und des großartigen Maxim Vengerov und gewann zahlreiche Wettbewerbe wie den Henryk-Szeryng-Wettbewerb und den Sarasate-Wettbewerb. Doch nicht nur deswegen gehört die Spanierin Leticia Moreno in diesem Jahr in den Kreis der Rising Stars. Die 28-jährige überzeugt Publikum und Kritiker auch mit gefühlvollem Spiel und musikalischer Delikatesse. Für ihr Konzert in der Laeiszhalle, das vorletzte der Rising-Stars-Woche, hat sie Werke spanischer und französischer Kompositionen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts ausgewählt: darunter Debussys bekannte g-Moll-Sonate, Ravels fulminante »Rhapsodie Tzigane« und die hierzulande selten gespielte Violinsonate von Enrique Granados. Begleitet wird Leticia Moreno von der auch als Solistin erfolgreichen Amerikanerin Ana-Maria Vera am Klavier.

Performers

Leticia Moreno violin

Ana-Maria Vera piano

Programme

César Franck
Sonate A-Dur M 8 für Violine und Klavier

Manuel de Falla
Suite populaire espagnole / Spanische Volkssuite / Bearbeitung für Violine und Klavier von Paul Kochinski

Claude Debussy
Sonate g-Moll für Violine und Klavier

Enrique Granados
Sonate für Violine und Klavier H 127

Maurice Ravel
Tzigane / Konzertrhapsodie für Violine und Klavier


Zugabe:

Manuel de Falla
Spanischer Tanz Nr. 1 (La vida breve) (Bearbeitung für Violine und Klavier: Fritz Kreisler)

Festival

Promoter: HamburgMusik gGmbH

Mit Unterstützung von Gebr. Heinemann. In Kooperation mit ECHO – European Concert Hall Organisation. Gefördert durch die Europäische Kommission und das Instituto Cervantes Hamburg. Wir danken Birgit Gerlach für ihr besonderes Engagement.