Zum Inhalt springen

What's On

Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal
Fri, 23 Jan 2015   19:30

Quatuor Ardeo

Rising Stars präsentiert von Palais des Beaux-Arts Bruxelles und Concertgebouw Amsterdam

Das Streichquartett gilt als absolute Königsdisziplin der Kammermusik. Umso erfreulicher, dass diese Formation unter den aktuellen Rising Stars gleich zwei Mal vertreten ist. Nachdem das Matosinhos String Quartet aus Portugal das einwöchige Festivals eröffnet hat, übernimmt das französische Quatuor Ardeo das Schlusswort. In seiner Heimat zählt das in Paris beheimatete Ensemble zu den besten jungen Kammermusikensembles. Bereits drei CDs hat es veröffentlicht, die von der Fachpresse allesamt hoch gelobt wurden. Bitte beachten Sie: Leider kann das Quatuor Ardeo nicht in Originalbesetzung nach Hamburg reisen, da die Geigerin Mi-sa Yang kurzfristig erkrankt ist. An ihrer Stelle spielt Guillaume Latour, reguläres Mitglied im renommierten Quatuor Diotima. Daher ändert sich auch das Programm teilweise: Neben den Werken von Anton Webern und Maurice Ravel erklingt nun Schuberts tiefsinniges Quartett »Der Tod und das Mädchen«. Im Rahmen von »ZukunftsMusik« besuchen Schüler des Hamburger Konservatoriums dieses Konzert. Im Vorfeld erhalten sie die Gelegenheit, an einem Instrumentalworkshop mit den Musikern in den Räumen des Konservatoriums im Bunker an der Feldstraße teilzunehmen. Weitere Informationen unter: www.elbphilharmonie.de/zukunftsmusik.de

Performers

Quatuor Ardeo

Carole Petitdemange violin
Noriko Inoue viola
Joëlle Martinez violoncello

Guillaume Latour violin

Programme

Anton Webern
Langsamer Satz für Streichquartett

Maurice Ravel
Streichquartett F-Dur

Franz Schubert
Streichquartett d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«


Zugabe:

Anton Reicha
Streichquartett c-Moll op. 49/1 / 2. Satz - Adagio, sempre piano e sostenuto

Festival

Promoter: HamburgMusik gGmbH

In cooperation with ECHO – European Concert Hall Organisation
Supported by the European Commission
With the support of Gebr. Heinemann SE & Co. KG