Tokyo Symphony Orchestra / Aimard / Nott

Internationales Musikfest Hamburg

Order tickets from €12.00 Tickets are only available by ordering. Learn more

Music Without Borders

Japan und unsere westliche klassische Musik verbindet eine große Liebe. Nirgendwo sonst wird Beethovens Neunte so häufig gespielt, kein Publikum auf der Welt verehrt Bach gleichermaßen wie einen Heiligen. Und nicht zuletzt zählt die 1986 eröffnete Suntory Hall in Tokio zu den besten Konzerthäusern der Welt. Nun bringt das Tokyo Symphony Orchestra von dieser Begeisterung etwas zurück nach Deutschland – natürlich nicht ohne einen musikalischen Gruß aus der Heimat im Gepäck.

So präsentiert das Orchester bei seinem Elbphilharmonie-Debüt gleich zum Auftakt ein Stück von Tōru Takemitsu, dem berühmtesten japanischen Komponisten überhaupt. Anschließend ist Meisterpianist Pierre-Laurent Aimard in Béla Bartóks Erstem Klavierkonzert zu erleben. Und mit Johannes Brahms’ Zweiter Sinfonie erweisen die Musikerinnen und Musiker schließlich Hamburg und seinem berühmtesten Komponistensohn eine Reverenz. Am Pult steht der Engländer Jonathan Nott, der seit 2014 als Chefdirigent die Geschicke des Orchesters leitet, nachdem er zuvor bereits 16 Jahre lang den Bamberger Symphonikern zu Weltruhm verhalf.

Performers

Tokyo Symphony Orchestra

Pierre-Laurent Aimard piano

conductor Jonathan Nott

Programme

Tōru Takemitsu
A Flock Descends into the Pentagonal Garden

Béla Bartók
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Sz 83

- Interval -

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Subscription

Elbphilharmonie for Newcomers

Series

Visiting Orchestras

Festival

Internationales Musikfest Hamburg

Promoter: HamburgMusik

During your visit

Visiting in the age of corona

Minimum distancing and face coverings on all passageways

Find out more

One before the concert

A public viewing platform on the 8th floor of the Elbphilharmonie

More about the Plaza

Before the concert

In the Grand Hall and Recital Hall foyers

More about Food & Drink