Filarmonica della Scala / Tjeknavorian / Chailly

Bruch / Mahler

Tickets currently not available Please try again later
Tickets currently not available Please try again later

Message to the world of today

Nachweislich war Gustav Mahler nie in Mailand. Und trotzdem kann das renommierte Orchester der Mailänder Oper auf eine ausgiebige Mahler-Tradition zurückblicken. Das liegt zweifellos an Claudio Abbado, der 1982 zusammen mit Musikern aus dem Opernorchester die Filarmonica della Scala gründete. Abbado, der sich sein ganzes Leben lang künstlerisch mit den Werken des Komponisten beschäftigt hat und später auch das Gustav Mahler Jugendorchester und das Mahler Chamber Orchestra gründete, erarbeitete gemeinsam mit der Filarmonica eine eigenen Klangsprache. Riccardo Chailly, der das Orchester seit 2015 als Chefdirigent leitet, sagte in einem Interview mit der ZEIT: »Die Extreme in der Welt, in der wir leben, die Neurosen, die Hysterie, die Unmenschlichkeit, passen sehr gut zur Dramatik von Mahler.« Ein Werk von 1888 mit einer erstaunlich aktuellen Botschaft an die heutige Welt!

Performers

Filarmonica della Scala

Emmanuel Tjeknavorian violin

conductor Riccardo Chailly

Programme

Max Bruch
Konzert für Violine und Orchester g-Moll op. 26

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 1 D-Dur »Titan«

Subscription

International Orchestras

Series

Visiting Orchestras

Promoter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette / HamburgMusik

During your visit

Visiting in the age of corona

Minimum distancing and face coverings on all passageways

Find out more

One before the concert

A public viewing platform on the 8th floor of the Elbphilharmonie

More about the Plaza

Before the concert

In the Grand Hall and Recital Hall foyers

More about Food & Drink