Kirill Gerstein

Elbphilharmonie Talk mit Kirill Gerstein

Der Pianist über seine Beziehung zum Komponisten Thomas Adès’ und dessen Zweites Klavierkonzert.

»Dieses Werk ist sofort zum Klassiker geworden.«

Kirill Gerstein über Thomas Adès’ Klavierkonzert

Kirill Gerstein gehört zu den renommiertesten Pianisten der Gegenwart. Der US-amerikanische Musiker wurde in der ehemaligen Sowjetunion geboren und lebt aktuell in Berlin. So verbinden sich in seinen intelligenten Interpretationen die Traditionen des russischen, amerikanischen und mitteleuropäischen Musizierens. Zum 5. Geburtstag der Elbphilharmonie am 11. und 12. Januar 2022 kehrt Kirill Gerstein nach Hamburg zurück und präsentiert mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester das jüngste, hochgelobte Klavierkonzert des britischen Komponisten Thomas Adès. Im Podcast spricht der Pianist über das Stück und seine enge künstlerische Beziehung zu Adès – in perfektem Deutsch.

Subscribe to the »Elbphilharmonie Talk« podcast on

5 Jahre Elbphilharmonie

Bald fünf Jahre ist es her, dass die Elbphilharmonie unter großem Jubel eröffnet wurde. Rund um den Geburtstag am 11. Januar 2022 wird deshalb eine ganze Woche lang gefeiert – im Großen und im Kleinen Saal, mit Hamburger Orchestern und berühmten Gästen von außerhalb wie Sir Simon Rattle, dem London Symphony Orchestra und Jazz-Legende Charles Lloyd. Das Festkonzert am 11. Januar wird live in der Elbphilharmonie Mediathek übertragen.

Mediatheque : More stories

Play Video

: Introducing: Artistic Planning

Planning, organising and overseeing concerts – the Artistic Planning team is the heart of the concert hall.

NDR Elbphilharmonie Orchestra / Esa-Pekka Salonen
Play Video

Video on demand from 22 Jan 2022 : NDR Elbphilharmonie Orchestra / Esa-Pekka Salonen

Live from the Elbphilharmonie: as part of the »Multiversum Esa-Pekka Salonen«, the Finnish musician conducts his own work »Gemini« – and Berlioz's famous »Symphonie fantastique«.

»Wow, so that's how it can sound!«

Composer-conductor Esa-Pekka Salonen about the »Multiversum« in the Elbphilharmonie, swarm intelligence in orchestras and the difficulties of the classical repertoire.