Zum Inhalt springen

Worldwide

10.10.2017 Video on demand

Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam

Peter Eötvös' »Multiversum« im Dialog mit drei Klassikern der Moderne.

Video verfügbar bis 10.04.2018

Ich setze alles in Musik um, was ich erlebe, was ich sehe. Die Theorie der Parallelwelten fasziniert mich besonders.

Peter Eötvös

In seinem Werk »Multiversum«, das er für die Elbphilharmonie komponiert hat, lotet Peter Eötvös die Möglichkeiten der Orgel und der Hammond Orgel aus. Gleichzeitig erfüllt er damit den Wunsch der Titularorganistin der Elbphilharmonie, Iveta Apkalna, nach mehr Konzerten für Orgel und Orchester. Allein mit dieser Instrumentierung – perfekt besetzt mit Iveta Apkalna und László Fassang – eröffnen sich musikalisch umgesetzte »Parallelwelten«.

Unter Eötvös’ Leitung trat die Uraufführung des »Multiversum« an diesem Abend in Dialog mit drei Klassikern der Moderne – insgesamt ein Programm, bei dem sich Klangvielfalt und Virtuosität des Royal Concertgebouw Orchestra auf eindrucksvolle Weise entfalten konnte.

    Weitere Artikel