Zum Inhalt springen

Worldwide

Elbphilharmonie sucht den Rhythmus-Star

Am 10. Mai steigt vor dem Haus der große »Clappening«-Wettbewerb.

Musikfans können am 10. Mai an einer packenden Rhythmus-Challenge teilnehmen – und dabei Konzertkarten für das Festival »Maximal minimal« gewinnen. Am Haupteingang der Elbphilharmonie lädt eine digitale Installation dazu ein, das eigene Rhythmusgefühl zu testen – anhand eines der berühmtesten Stücke der Minimal Music: Steve Reichs »Clapping Music«.

Der amerikanische Komponist Steve Reich schrieb das Stück »Clapping Music« 1972 für zwei Musiker: Der Erste klatscht während dem etwa 4-minütigen Stück immer den gleichen, kurzen Rhythmus. Der Zweite klatscht anfangs mit, verschiebt den Rhythmus jedoch nach und nach immer um einen Schlag nach hinten – die beiden klatschen dann gegeneinander und lassen immer wieder neue Muster entstehen. Klingt kompliziert – und ist tatsächlich gar nicht so einfach.

Steve Reich / Clapping Music App
Steve Reich / Clapping Music App © Tim Morozzo

Am Abend des 10. Mai können Musikfreunde sich der Herausforderung stellen: Auf der großen LED-Wand am Haupteingang des Gebäudes werden die Rhythmen angezeigt, die die Teilnehmer auf einem iPad mittippen müssen – ohne sich von dem parallel abgespielten Grundrhythmus ablenken zu lassen.

Mitmachen kann jeder

Mitmachen kann jeder, ganz ohne Vorkenntnisse – jedoch: Wer Rhythmus im Blut hat und vorher ein wenig übt, steigert seine Chancen, den Highscore zu knacken. Die iPads werden vor Ort gestellt.

Der Wettbewerb basiert auf der vom London Sinfonietta entwickelten App »Steve Reich’s Clapping Music«. Man kann sie sich gratis aus dem AppStore herunterladen, bis zum 10. Mai fleißig die verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchspielen und so seine Gewinnchancen erhöhen. Wie genau die App funktioniert, erklärt der Komponist Steve Reich im Video:

Steve Reichs »Clapping Music« App / Screenshot

Das Festival Maximal minimal

»Minimal Music« ist eine in den USA entwickelte Musikrichtung, bei der Komponisten Klang und Rhythmus wie unter der Lupe untersuchen: Einfache Muster werden immer wieder wiederholt und leicht abgeändert und erzeugen dadurch eine meditative Wirkung. Das Festival »Maximal minimal« bringt diese Klänge am Wochenende vom 11. bis 13. Mai in die Elbphilharmonie.

Mehr zum Festival »Maximal minimal«

Infos zum Wettbewerb

WANN? Mittwoch, 10. Mai von 17 bis 21 Uhr

WO? An der LED-Wand am Haupteingang der Elbphilharmonie

GEWINNEN: Die fünf besten Teilnehmer gewinnen jeweils zwei Tickets für ein Konzert des Festivals »Maximal minimal« in der Elbphilharmonie. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern 5x2 Karten für weitere Festivalkonzerte verlost.

Weitere Artikel