Zum Inhalt springen

Worldwide

Die Eröffnung in Bildern

Die Gäste des Festakts, Videos von der Außensinzenierung und Eindrücke aus dem Eröffnungsfestival.

Mit einem Festakt und hochrangigen Gästen wurden die Feierlichkeiten zur Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 im Großen Saal eingeleitet. Auf dem Podium sprachen: Bundespräsident Joachim Gauck, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, Jacques Herzog vom Architekturbüro Herzog & de Meuron und Generalintendant Christoph Lieben-Seutter.

Unter den Gästen waren die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und zahlreiche weitere Gäste aus Politik und Kultur.

Festakt Elbphilharmonie Eröffnung / Großer Saal
Festakt Elbphilharmonie Eröffnung / Großer Saal © Michael Zapf
Thomas Hengelbrock / Hanna-Elisabeth Müller / Wiebke Lehmkuhl / Pavol Breslik / Sir Bryn Terfel
Details zum Eröffnungsprogramm

Die Elbphilharmonie ist ein Kraftwerk, das der lokalen Musikszene frische Luft zufächert, ein Ort, der ein kreatives Zentrum werden kann, anerkannt und bestaunt von aller Welt.

(Zeit Online)

Lichtinszenierung

Während des Eröffnungskonzerts wurde die Fassade der Elbphilharmonie selbst zur Leinwand einer einzigartigen Lichtinszenierung. Die Musik, die im Großen Saal erklang, wurde in Echtzeit in Farben und Formen übersetzt und auf das Gebäude projiziert.

Außeninszenierung / Eröffnung
Außeninszenierung / Eröffnung

Die Gäste

Christoph Lieben-Seutter / Norbert Lammert / Joachim Gauck / Olaf Scholz / Angela Merkel / Andreas Voßkuhle
Christoph Lieben-Seutter / Norbert Lammert / Joachim Gauck / Olaf Scholz / Angela Merkel / Andreas Voßkuhle © Jann Wilken
Bundeskanzlerin Angela Merkel / Joachim Sauer
Bundeskanzlerin Angela Merkel / Joachim Sauer © Bertold Fabricius
Joachim Gauck / Olaf Scholz
Joachim Gauck / Olaf Scholz © Bertold Fabricius
Pierre de Meuron / Jacques Herzog
Pierre de Meuron / Jacques Herzog © Bertold Fabricius
Michaela und Gerrit Braun / Sandra und Frederik Braun
Michaela und Gerrit Braun / Sandra und Frederik Braun © Bertold Fabricius
Johanna Wokalek / Thomas Hengelbrock
Johanna Wokalek / Thomas Hengelbrock © Bertold Fabricius
Julia Jäkel / Ulrich Wickert
Julia Jäkel / Ulrich Wickert © Bertold Fabricius

Das Eröffnungs­festival

Auch nach den Eröffnungskonzerten gehen die Feierlichkeiten weiter: Drei weitere Wochen lang sind hochkarätige Musiker verschiedenster Genres im Rahmen des Eröffnungsfestivals in der Elbphilharmonie zu Gast.

Darunter: die Residenzensembles von Elbphilharmonie und Laeiszhalle, Gastspiele der besten Orchester der Welt, wie dem Chicago Symphony Orchestra oder den Wiener Philharmonikern, der erste Klavierabend mit Residenzkünstlerin Mitsuko Uchida, Klassik aus aller Welt mit Dhruba Ghosh, der erste Orgelabend, ein Familientag und ein ganz besonderer »Härtetest«; zwei Konzerte mit den legendären Einstürzenden Neubauten.

Das Eröffnungsfestival im Überblick
Ensemble Resonanz / Elbphilharmonie Kleiner Saal
Ensemble Resonanz / Elbphilharmonie Kleiner Saal © Jann Wilken

Mit Werken von Bartók, Berg und einer Uraufführung von Georg Friedrich Haas gab das Ensemble Resonanz seinen Einstand als Residenzensemble des Kleinen Saals.

Riccardo Muti / Chicago Symphony Orchestra
Riccardo Muti / Chicago Symphony Orchestra © Todd Rosenberg Photography

Hoher Besuch: Das Chicago Symphony Orchestra unter Maestro Riccardo Muti gab am Eröffnungswochenende gleich zwei Konzerte.

Arditti Quartet
Arditti Quartet © Claudia Höhne

Maßstab für Neue Musik in Quartettform: Mit Lachenmann, Rihm und Kagel gab das Arditti Quartett den ersten Kammermusikabend im Kleinen Saal der Elbphilharmonie.

Mitsuko Uchida
Mitsuko Uchida © Claudia Höhne

Mitsuko Uchida zählt zu den Grandes Dames des Klavier: Sie hat die Klaviere für die Elbphilharmonie ausgesucht – mit einem Soloabend weihte sie den ersten Steinway ein.

Einstürzende Neubauten
Einstürzende Neubauten © Claudia Höhne

»Ein erstklassiges Ensemble zeitgenössischer Musik«, wie Frontmann Blixa Bargeld seine Band selbst bezeichnete, war am zweiten Wochenende nach der Eröffnung im Großen Saal zu Gast. Auf Abflussrohren und Blechwannen testeten die Einstürzenden Neubauten, wieviel Dezibel der Große Saal verträgt.

Niti Ranjan Biswas / Gert-Matthias Wegner / Dhruba Ghosh
Niti Ranjan Biswas / Gert-Matthias Wegner / Dhruba Ghosh © Claudia Höhne

Der indische Sarangi-Meister Dhruba Ghosh rollte im Kleinen Saal orientalische Teppiche aus: Als Auftakt zur Reihe »Klassik der Welt« stellte er seine farbenreiche Streichlaute vor.

Wiener Philharmoniker / Ingo Metzmacher
Wiener Philharmoniker / Ingo Metzmacher © Claudia Höhne

Höchster Orchesterbesuch und ein großes Wiedersehen: Ingo Metzmacher, lange Generalmusikdirektor an der Hamburgischen Staatsoper, dirigierte die Wiener Philharmoniker.

Yo-Yo Ma & Kathryn Stott
Yo-Yo Ma & Kathryn Stott © Claudia Höhne

Cellist Yo-Yo Ma startete in seine Elbphilharmonie-Residenz mit einem Kammermusikabend an der Seite von Kathryn Stott.

Portrait Yo-Yo Ma
Thomas Hampson & The Philharmonics
Thomas Hampson & The Philharmonics © Claudia Höhne

Elegant: Starbariton Thomas Hampson ließ das Wien der Jahrhundertwende und das New York der 30er Jahre im Großen Saal wieder aufleben – mit Werken von Johann Strauß, Fritz Kreisler und Cole Porter.

Yo-Yo Ma & Friends
Yo-Yo Ma & Friends © Claudia Höhne

»East meets West« war das Motto des zweiten Konzerts des Cellisten Yo-Yo Ma im Rahmen des Eröffnungsfestivals. Auf dem Programm, das gleichzeitig eine kleine Vorschau auf das Festival Salām Syria war, stand u.a. ein selbst geschriebenes Auftragswerk des syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh.

Iveta Apkalna
Iveta Apkalna © Claudia Höhne

Mit einem Programm quer durch die Musikgeschichte gestaltete Iveta Apkalna, die Titularorganistin der Elbphilharmonie, den ersten Orgelabend im Großen Saal.

Familientag / Großer Saal
Familientag / Großer Saal © Claudia Höhne

Zum Abschluss des Eröffnungsfestivals öffnete die Elbphilharmonie die Türen für die Familien: Konzerte und Workshops für verschiedenste Altersgruppen standen auf dem Programm der Entdeckungstour, die am Familientag von den Kaistudios bis ins Kühne Sky Lounge führte.

Mehr Eindrücke vom Familientag

Weitere Artikel