Zum Inhalt springen

Mitmachen

Rund ums Konzert

Wer mehr weiß, hört mehr: Einführungen, Künstlergespräche, Seminare und Workshops bereiten auf den Konzertbesuch in der Elbphilharmonie vor – oder stehen als anregendes Rahmenprogramm zum Konzert für sich.

Konzert­einführungen

Wussten Sie, dass Antonio Vivaldi in seinen berühmten »Vier Jahreszeiten« unter anderem einen bellenden Hund und den Sturz eines Schlittschuhläufers vertonte? Solche verblüffenden Details erfährt man in den Einführungen, meist eine Stunde vor Konzertbeginn.

Eine halbe Stunde lang berichten erfahrene Referenten dort locker, ungezwungen und in verständlicher Alltagssprache über die Hintergründe der jeweiligen Werke oder erklären am Klavier musikalische Fachbegriffe. Mitunter sind die Musiker des Abends sogar selbst dabei!

Alle Informationen zu den Einführungen finden Sie im Programm, jeweils verlinkt bei der Veranstaltung.

Einführung

Elbphilharmonie+

Das Begleitprogramm der Elbphilharmonie öffnet unterschiedliche Perspektiven auf die Musik im Haus – als Ergänzung zum Konzertbesuch oder als vollwertiges Erlebnis für sich.

In aller Regel handelt es sich um interdisziplinäre Begegnungen wie flankierende Ausstellungen oder Gesprächskonzerte, um Veranstaltungen mit Flamencotanz oder Jazz-Scatgesang. Sie finden in der Elbphilharmonie ebenso statt wie in Museen,  Bibliotheken oder Stadtteilkulturzentren.

Aber auch Filme in Kooperation mit Kinos und sogar kulinarische Begegnungen gehören bei Elbphilharmonie+ dazu. Denn die Zugänge  zur Musik sind vielfältig und das Begleitprogramm deshalb auch.

Die Liste der Veranstaltungen wird im Laufe der Saison immer wieder ergänzt.

Veranstaltungen in den Hamburger Stadtteilen

Pianomania

Die Etüde galt lange als bloßes Übungsstück – bis Chopin 1829 seine ersten Konzertetüden schrieb und pure Technik mit Musikalität verband. Gleichzeitig breitete sich in Europa eine wahre Pianomanie aus. In jedem bürgerlichen Haushalt hatte nun ein Klavier zu stehen. Diese Epoche und ihre Werke stehen im Zentrum der Elbphilharmonie Konzertreihe »Pianomania« und des begleitenden Seminars. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

23.3.-29.6.2017 / Do 18-19:30 Uhr
Medienbunker Feldstraße
Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp
Kursgebühr: € 210
inkl. drei ausgewählter Konzertbesuche

In Kooperation mit dem Hamburger Konservatorium

Seminar Pianomania

Kontakt

Hamburger Konservatorium
Tel: +49 40 870 877 0
veranstaltungen@hamburger-konservatorium.de

Musik aus Amerika

Gleich drei Elbphilharmonie-Festivals beschäftigen sich in dieser Spielzeit mit der Musik Amerikas: New York Stories, Transatlantik und Maximal minimal. Dass die Musikgeschichte der »Neuen Welt« gänzlich anders verlief als die des alten Europa, beleuchtet das begleitende Seminar. War sie zunächst noch auf Exporte wie Dvořák und Strawinsky angewiesen, übernahm sie im 20. Jahrhundert in vielerlei Hinsicht die Vorherr­schaft: Jazz, Pop, Filmmusik, neue Klassik. Ein Kurs für interessierte Entde­cker, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

21.3.-27.6.2017 / Di 18-19:30 Uhr
Elbphilharmonie Kaistudios
Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp
Kursgebühr: € 220
inkl. drei ausgewählter Konzertbesuche

In Kooperation mit dem Hamburger Konservatorium

Seminar Amerika

Kontakt

Hamburger Konservatorium
Tel: +49 40 870 877 0
veranstaltungen@hamburger-konservatorium.de

Was ist Jazz?

Was genau ist eigentlich Jazz? Was und wie spielt ein Jazzmusiker? Kaum eine Musikform hat so viele verschiedene Ausprägungen hervorgebracht und befindet sich noch dazu in permanenter Entwicklung. Der Hamburger Jazzmusiker Christophe Schweizer erklärt in diesem Seminar leicht verständlich ausgewählte Formen von Jazz bis hin zu aktuellen Konzepten. Theoretische Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht notwendig. Der gemeinsame Besuch des Konzerts von Nik Bärtsch am 16.12.2017 und eines frei wählbaren Konzerts der Jazz Federation Hamburg sind in der Kursgebühr inbegriffen.

31.10.-19.12.2017 / Di, 18-19:30 Uhr
Elbphilharmonie Kaistudios
Dozent: Christophe Schweizer
Kursgebühr: € 150
inkl. zwei ausgewählter Konzertbesuche

In Kooperation mit der Jazz Federation Hamburg e.V.

Nik Bärtsch

Anmeldung ab September 2017

»Czech it out!«

»Wer vermag nach Beethoven noch etwas zu machen?« fragte sich Franz Schubert. In der Auseinandersetzung mit der Tradition der Wiener Klassik haben die drei führenden tschechischen Komponisten Smetana, Dvořák und Janáček darauf eigene Antworten gefunden. Der Kurs nimmt sie genau in Augenschein, Vorkenntnisse bedarf es nicht. In das Kursangebot eingeschlossen ist der gemeinsame Besuch eines Konzerts vom Pavel Haas Quartet im Rahmen des Kammermusikfestivals »Czech it out!«.

9.1.-27.2.2018 / Di, 18-19:30 Uhr
Elbphilharmonie Kaistudios
Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp
Kursgebühr: € 120 inkl. Konzertkarte
Konzertbesuch: 17.2.2018

Gefördert durch das Honorarkonsulat der Tschechischen Republik in Hamburg
In Kooperation mit dem Hamburger Konservatorium

Pavel Haas Quartet

Anmeldung ab September 2017

Winterreise

Lost in Vienna, 1827: Kälte, Einsamkeit, zielloses Umherirren – Schuberts Liederzyklus »Winterreise« ist ein Werk der inneren Emigration. Wien ist zu dieser Zeit ein Polizeistaat in wirtschaftlichem Aufschwung, die Bevölkerung wächst, die Vorstädte verelenden. Den geschichtlichen Ort der Winterreise genauer zu bestimmen, ihre Rezeptionsgeschichte und überragende Bedeutung herauszuarbeiten, ist Ziel dieses Kurses. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Kursangebot eingeschlossen ist der gemeinsame Besuch des Liederabends von Matthias Goerne und Markus Hinterhäuser, die Schuberts »Winterreise« im Rahmen des gleichnamigen thematischen Saisonschwerpunkts aufführen.

9.1.-27.2.2018 / Di, 20-21:30 Uhr
Elbphilharmonie Kaistudios
Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp
Kursgebühr: € 120 inkl. Konzertkarte
Konzertbesuch: 1.3.2018

In Kooperation mit dem Hamburger Konservatorium

Matthias Goerne

Anmeldung ab September 2017