Elbphilharmonie Kleiner Saal

VERSCHOBEN: Colors of Guitars

Derzeit wird nach einem Ersatztermin gesucht

Die Gitarre in all ihren Farben

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Diese Veranstaltung wird verschoben, wir informieren in Kürze hier über einen Ersatztermin.

Drei Ensembles präsentieren die Vielfalt von Gitarrenmusik – akustisch und elektrisch, klassisch und jazzig, nachdenklich und stimmungsvoll. Das Rotenbek Trio spielt neben Transkriptionen von Klassikern auch zeitgenössische Komponisten. Zum 40-jährigen Bestehen macht sich das Trio ein Geburtstagsgeschenk: Erstmals interpretiert es zusammen mit dem Sänger Ken Norris ausgewählte Renaissance-Stücke von John Dowland.

Danach heben Ulf Meyer und Ken Norris Jazz-Perlen aus dem Great American Songbook. Beide sind in der internationalen Jazz-Szene fest verankert. Unabhängig voneinander traten sie bereits bei Jazz Baltica oder beim Dubai Jazz Festival auf. Meyer ist auch gefragter Arrangeur und Komponist für Film- und Fernsehproduktionen.

Norris ist Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg. Er ist Absolvent der Yale University und studierte an der American School of Modern Music in Paris. Namhafte Orchester wie die HR-Bigband, das Vintage Orchestra (Frankreich) oder das Polizeiorchester Hamburg schätzen seine Stimme.

Roberto, Jeffrey und Marcel Weiss sammelten in den Combos von Stochelo Rosenberg, Wawau Adler oder Giovanni Weiss internationale Erfahrungen. Oliver Zierke ist der »Gadjo« des Quartetts. Das Quartett lässt uns eintauchen in das Paris der 1930er- und 40er-Jahre.

Besetzung

Rotenbek Trio

Karin Aigner Gitarre
Heike Krugmann Gitarre
Peter Lohse Gitarre

Ken Norris Gesang

Ulf Meyer Gitarre

Django Forever

Roberto Weiss Gitarre
Jeffrey Weiss Gitarre
Marcel Weiss Gitarre
Oliver Zierke Kontrabass

Programm

Rotenbek Trio: Werke von Enrique Granados, Atanas Ourkouzounov, Astor Piazzolla, John Dowland u.a.
Ulf Meyer/Ken Norris: Das Duo hebt Jazz-Perlen aus dem Great American Songbook
Django Forever: Querschnitt aus dem Repertoire des »Quintette du Hot Club de France«

Veranstalter: Crossover Events GbR