Laeiszhalle Brahms-Foyer

VERLEGT: Teatime Classics / Evelyne Berezovsky

Das Konzert wurde in den Kleinen Saal der Elbphilharmonie verlegt

200 Jahre Musik

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Das Konzert wurde in den Kleinen Saal der Elbphilharmonie verlegt. Zum Ersatzkonzert

Das Konzert gehört zum Abonnement »Teatime Classics«. Abonnenten werden über Änderungen und Buchungsdetails direkt informiert.

Im Alter von sieben Jahren spielte Evelyne Berezovsky zum ersten Mal in der Öffentlichkeit, mit elf Jahren gab sie ihr erstes Konzert mit Orchester. Seitdem führt die gebürtige Moskauerin eine rege Konzerttätigkeit rund um die Welt. In ihrem temperamentvollen Spiel verbindet sie Dynamik und Spontanität mit brillanter Technik. Als Gewinnerin der Lagny-sur-Marne International Piano Competition ist sie regelmäßiger Gast im Radio France und wirkte bei der Fête de la Musique im Rahmen der Olympischen Spiele in Paris mit. Zurzeit ist die Pianistin Stipendiatin des Londoner Keyboard Charitable Trust.

Zum Auftakt der diesjährigen »Teatime Classics«-Reihe hat Evelyne Berezovsky ein Programm zusammengestellt, das sich über 200 Jahre erstreckt. Neben Bachs früh komponierter Toccata BWV 914 und Ravels flirrenden Jeux d’eau erklingen prominente Werke von Grieg und Rachmaninow. Die oft volkstümlichen, farbenreichen wie melancholischen Lyrischen Stücken von Edvard Grieg gehören zu den bekanntesten Werken des norwegischen Komponisten überhaupt. Ebenso zählt Rachmaninows hochvirtuose Klaviersonate Nr. 2 zu den am häufigsten gespielten Werken des Komponisten.

Besetzung

Evelyne Berezovsky Klavier

Programm

Edvard Grieg
Arietta / aus: Lyrische Stücke op. 12
Valse-Impromptu / aus: Lyrische Stücke op. 47
Schmetterling / aus: Lyrische Stücke op. 43
Traumgesicht / aus: Lyrische Stücke op. 62

Maurice Ravel
Jeux d’eau
La valse / Poème chorégraphique (Fassung für Klavier)

Sergej Rachmaninow
Sonate Nr. 2 b-Moll op. 36 (Zweite Fassung)

Abonnement

Teatime Classics

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung