Tschechische Philharmonie / Semyon Bychkov

Martinů / Janáček – 2G+ MIT ABSTAND

Ticket-Vorverkauf startet am 1.2.2022 um 11 Uhr Tickets ab € 15 15 | 36 | 72 | 105 | 120
Ticket-Vorverkauf startet am 1.2.2022 um 11 Uhr Tickets ab € 15 15 | 36 | 72 | 105 | 120

Tschechische Moderne

Zu Leoš Janáček und Bohuslav Martinů besitzt die Tschechische Philharmonie von jeher eine klangliche, aber auch biografisch enge Beziehung. Nicht nur, weil man viele ihrer Werke uraufgeführt hat. Martinů war zudem als Geiger viele Jahre Mitglied der Tschechischen Philharmonie. Wie tief verwurzelt ihre Musik in der böhmisch-mährischen Tradition ist, spiegelt sich im Abschlusskonzert der dreitätigen Residenz des Orchesters wider – in Martinůs Konzert für zwei Klaviere und Orchester sowie Janáčeks »Glagolitischer Messe«.

Unter der Leitung von Chefdirigent Semyon Bychkov wirft sich das famose Klaviergeschwisterpaar Katia und Marille Labèque in das auch von der Barockmusik beeinflusste Konzert Martinůs. Danach wird man Augen- und Ohrenzeuge der groß- und farbenprächtig besetzten »Glagolitischen Messe«, mit der Janáček weniger das himmlische als vielmehr das irdische Leben in all seiner Herrlichkeit feierte.

Besetzung

Tschechische Philharmonie

Prague Philharmonic Choir

Evelina Dobračeva Sopran

Lucie Hilscherová Mezzosopran

Aleš Briscein Tenor

Boris Prýgl Bassbariton

Katia Labèque Klavier

Marielle Labèque Klavier

Dirigent Semyon Bychkov

Programm

Bohuslav Martinů
Konzert für zwei Klaviere und Orchester

- Pause -

Leoš Janáček
Glagolitische Messe

Abonnement

Elbphilharmonie Abo 4

Schwerpunkt

Tschechische Philharmonie

Veranstalter: HamburgMusik / Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren