Portrait David Geringas

Schubert / Schostakowitsch / Rachmaninow

Tickets ab € 14,00 bestellen Tickets sind nur auf Bestellung erhältlich. Weitere Informationen

Ein Löschblatt für die Sorgen

»Die Nacht ist ein Löschblatt für viele Sorgen« heißt ein Litauisches Sprichwort. Ob der in Vilnius geborene Cellist und Dirigent David Geringas daran dachte, als er sein Programm für das Kammermusikfest im Großen Saal der Elbphilharmonie zusammengestellt hat?

Franz Schuberts »Arpeggione« ist allein schon deshalb einzigartig, weil sie ursprünglich für ein heute fast vergessenes Instrument, einer Mischung aus Gitarre und Violoncello, auch »Bogen-Guitarre« genannt, komponiert wurde. Dmitri Schostakowitschs Kammersinfonie ist gleichsam Trauerarbeit, Aufarbeitung und musikalische Mahnwache für die Schrecken des Zweiten Weltkriegs – ein antifaschistisches Requiem.

Und Sergej Rachmaninow widmete seine Sonate g-Moll gar seinem behandelnden Psychiater. Die Zuhörerinnen und Zuhörer müssen sich auf jeden Fall keine Sorgen machen – denn bis sich dieser intensive Konzertabend aus ihre Erinnerungen gelöscht haben wir, braucht es mehr als eine Nacht.

Besetzung

Geringas Chamber Orchestra

Ian Fountain Klavier

David Geringas Violoncello und Leitung

Programm

Franz Schubert
Sonate a-Moll D 821 für Violoncello und Streicher »Arpeggione«

Dmitri Schostakowitsch
Kammersinfonie c-Moll op. 110a

Sergej Rachmaninow
Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 19

sowie Werke für das Geringas Chamber Orchestra

Veranstalter: Hamburgische Vereinigung von Freunden der Kammermusik

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie