Piotr Beczała / Kristin Okerlund / Wiener Solistenquintett

Lehár / Strauß / Kálmán

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 19 | 39 | 84 | 109 | 129
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 19 | 39 | 84 | 109 | 129

Piotr Beczała gehört aktuell zu den gefragtesten Tenören und tritt regelmäßig an den großen Opernhäusern der Welt auf. Zuletzt war er an der Wiener Staatsoper zu erleben, wo er den Lohengrin in Richard Wagners gleichnamigem Werk und den Prinzen in Antonín Dvořáks »Rusalka« verkörperte. In der Elbphilharmonie singt Beczała ein abwechslungsreiches Programm mit Werken aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Das Konzert ist eine Reise durch die Welt der Oper und Operette: Von Liedern Franz Lehárs geht es über Francesco Paolo Tostis Romanze »L’ultima canzone« bis zu berühmten Arien aus Opern von Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini. Beczała singt in Begleitung von Kristin Okerlund am Klavier und Mitgliedern der Wiener Philharmoniker – dem Wiener Solistenquintett.

Besetzung

Piotr Beczała Tenor

Kristin Okerlund Klavier

Holger Tautscher-Groh Violine

Sophie Druml Violine

Robert Bauerstatter Viola

David Pennetzdorfer Violoncello

Ania Druml Violoncello

Programm

Franz Lehár
Gold und Silber / Walzer op. 79
Ich trete ins Zimmer / Lied für Tenor aus »Das Land des Lächelns«
Von Apfelblüten einen Kranz / Lied für Tenor aus »Das Land des Lächelns«
Dein ist mein ganzes Herz / Lied des Souchong aus der Operette »Das Land des Lächelns«

Johann Strauß (Sohn)
Rosen aus dem Süden / Walzer op. 388

Franz Lehár
Gern hab ich die Frau'n geküßt / Lied des Paganini »Paganini«

Emmerich Kálmán
Wenn es Abend wird / aus der Operette »Gräfin Mariza«

Robert Stolz
Ob blond, ob braun / Ich liebe alle Fraun!

– Pause –

Francesco Paolo Tosti
L'ultima canzone
Chi sei tu che mi parli
Ideale (Ideal)

Ruggero Leoncavallo
Mattinata

Ernesto de Curtis
Torna a Surriento

Cesare Andrea Bixio
Mamma / Serenade aus dem Film »Mamma«

Giuseppe Verdi
Questa o quella (Freundlich blick’ ich auf diese und jene) / Arie des Duca aus der Oper »Rigoletto«
La donna è mobile (Ach, wie so trügerisch) / Arie des Herzogs aus der Oper »Rigoletto«

Giacomo Puccini
Crisantemi / Alla memoria di Amedeo di Savoia, Duca d’Aosta
E lucevan le stelle (Und es blitzen die Sterne) / Arie des Cavaradossi aus der Oper »Tosca«
Recondita armonia (Wie sich die Bilder gleichen) / Arie des Cavaradossi aus der Oper »Tosca«

Veranstaltungsende

ca. 22 Uhr

Veranstalter: MS6 Reisegesellschaft mbH

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren