Kammersinfonie Hamburg / Van / Zimmermann

Mozart

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 15 | 20 | 28
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! 15 | 15 | 20 | 28

»Das Erste Allegro muß recht feuerig gehen, – das lezte – so geschwind als es möglich ist.« Mozarts Worte über die Ecksätze seiner Haffner-Sinfonie sind unmissverständlich: Hier geht es wahrlich heiß her! Schnell, virtuos, leidenschaftlich. Nach allzu langer Zwangspause ist die Kammersinfonie Hamburg wieder im Konzertmodus und präsentiert im Kleinen Saal der Elbphilharmonie bei zwei Konzerten hintereinander ihr neues Mozart-Programm. Neben der Sinfonie Nr. 35 (Haffner) erklingt das berühmte Violinkonzert G-Dur, bei welchem die Kammersinfonie einem Rising Star eine Bühne bietet: Die international ausgezeichnete Geigerin Yuliia Van spielt das Werk auf einer Postacchini-Violine von 1820. Das kostbare Instrument ist eine Leihgabe der Deutschen Stiftung Musikleben, mit der die Kammersinfonie eine enge Freundschaft verbindet. Die Ouvertüre zur Oper »Die Gärtnerin aus Liebe« rundet den Abend ab: Mit Leidenschaft – Appassionato.

Besetzung

Kammersinfonie Hamburg

Yuliia Van Violine

Dirigent Daniel Zimmermann

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu »La finta giardiniera« KV 196
Konzert für Violine und Orchester G-Dur KV 216
Sinfonie D-Dur »Haffner« KV 385

Veranstaltungsende

ca. 19:45 Uhr / 21:45 Uhr

Veranstalter: Freunde der Kammersinfonie Hamburg e.V.

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Elbphilharmonie Plaza

Rundumblick auf der Aussichtsplattform ab zwei Stunden vor dem Konzert

Mehr zur Plaza

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr erfahren