Zum Inhalt springen

Programm

Jürgen Drews
Jürgen Drews

Laeiszhalle Hamburg Großer Saal
Sa, 17.3.2018   20 Uhr

Jürgen Drews

»Es war alles am besten«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Jürgen Drews gilt als Urgestein der deutschen Schlagermusik. Wie nur wenige prägt die Ikone schon über Jahrzehnte das Genre. Schon als Schüler tingelt er mit seinen Bands »Schnirpel« und »Monkeys« durch Kiel und Umgebung, mit 15 Jahren wird er zum »besten Banjo-Spieler Schleswig-Holsteins« auserkoren. 1967 gründet er die Rockband »Die Anderen«, spielt in Fernseh- und Kinofilmen und gehört in der ersten Hälfte der 70er-Jahre zum festen Line-Up der Les Humphries Singers, die mit Evergreens wie »Mexico« oder »Mama Loo« europaweit die Charts anführen. 1976 dann sein erster Nr. 1-Hit: »Ein Bett im Kornfeld« zählt bis heute zu den bekanntesten Schlagern Deutschlands überhaupt. Mit »Es war alles am besten« geht der heute über 70-Jährige auf eine Zeitreise durch sein Leben, lässt ältere Hits aufleben, seine Zeit bei den Les Humphries Singers Revue passieren und greift auch nochmal zum Banjo.

Veranstalter: Depro Dienstleistungen GmbH

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen, sind Sie auch im Anschluss an die Konzerte herzlich im stilvollen Brahms-Foyer willkommen.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Großer Saal

Seit 1908 ist die Laeiszhalle ein zentraler Treffpunkt für das Hamburger Musikleben. Der Große Saal der Laeiszhalle im neobarocken Ambiente fasst über 2.000 Besucher.

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Großer Saal © Thies Raetzke

Weiterleitung

Die Tickets für diese Veranstaltung erhalten Sie direkt beim Veranstalter. Sie verlassen daher jetzt die Webseite der beiden Konzerthäuser Elbphilharmonie und Laeiszhalle Hamburg und werden in den Online-Shop des Veranstalters weitergeleitet.

Falls Sie im Warenkorb des Online-Shops von Elbphilharmonie und Laeiszhalle Artikel gespeichert haben, kann die Buchungszeit für diese Artikel zwischenzeitlich ablaufen.