Zum Inhalt springen

Programm

Natalia Alenitsyna
Natalia Alenitsyna

Laeiszhalle Hamburg Kleiner Saal
Mo, 6.5.2019   20 Uhr

Jewish Chamber Orchestra Hamburg

»Musikalische Stolpersteine«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit!

Vorherige VeranstaltungNächste Veranstaltung

Das Jewish Chamber Orchestra Hamburg entstand aus der Idee, das 1934 gegründete und zwei Jahre später wieder aufgelöste Jüdische Kammerorchester Hamburg wiederzubeleben. Das damals vom Dirigenten und Komponisten Edvard Moritz ins Leben gerufene Ensemble, gab in seiner Schaffenszeit innerhalb von vier Monaten insgesamt vier Konzerte, welche sich durch ein abwechslungsreiches Programm aus allen Epochen der klassischen Musik auszeichneten. Weitere Konzerte waren in Planung.

Mehr lesen

Besetzung

Jewish Chamber Orchestra Hamburg

Natalia Alenitsyna Violine

Emanuel Meshvinski Violine

Künstlerische Leitung Pjotr Meshvinski

Programm

Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110

Viktor Ullmann
Streichquartett Nr. 3 op. 46

- Pause -

Antonio Vivaldi
Le quattro stagioni / Die vier Jahreszeiten op. 8

Veranstalter: Shalom Hamburg e.V.

Rund um die Veranstaltung

Laeiszhalle

Konzertgastronomie

Neben einem vielfältigen Speisenangebot in den Pausen und vor den Veranstaltungen lädt eine wechselnde Weinselektion mit dazu passenden Köstlichkeiten zum Austausch ein.

Mehr zur Gastronomie

Spielort

Laeiszhalle Hamburg
Kleiner Saal

Kammermusikreihen, Liederabende, Kinderkonzerte und Jazzevents für bis zu 640 Gäste sind im Kleinen Saal der Laeiszhalle zu Hause.

  • Eingang

    Der Eingang zum Kleinen Saal ist am Gorch-Fock-Wall.

  • Garderoben

    Garderoben befinden sich im Foyer. Kinderwagen, Rollatoren, Stockschirme, Handtaschen ab Größe DIN A3 (42 x 30 cm) sowie Sportrucksäcke, -taschen und Reisegepäck müssen an der Garderobe abgegeben werden. Rollatoren dürfen bei Bedarf auch in unmittelbarer Nähe der Saaltüren abgestellt werden. Das Servicepersonal hilft Ihnen gerne weiter.

    Garderobengebühr: € 1,50

  • Anfahrt

    Laeiszhalle Hamburg
    Johannes-Brahms-Platz
    20355 Hamburg


    Die Laeiszhalle ist mit Bus, Bahn und Fahrrad gut zu erreichen.

    Die nächstgelegenen Haltstellen sind:
    U2: Gänsemarkt / Messehallen
    U1: Stephansplatz  
    Bus 4, 5, 34, 36 109: Stephansplatz
    Bus 3, 35, 36, 112: Johannes-Brahms-Platz
    Die Buslinien 34, 35 und 36 sind aufpreispflichtig.
    Stadtrad: Station Sievekingplatz / Gorch-Fock-Wall

    Bitte beachten Sie: Die Laeiszhalle ist eine eigene Spielstätte. Sie befindet sich am Johannes-Brahms-Platz, ca. drei Kilometer entfernt von der Elbphilharmonie.

  • Parken

    Parkhaus Gänsemarkt: Dammtorwall / Welckerstraße

    Bis 30 Minuten: € 2
    Bis 60 Minuten: € 4
    Jede weitere angefangene Stunde: € 4
    Nachttarif (18 - 6 Uhr): maximal € 11
    24-Stunden-Tarif: maximal € 30

  • Barrierefreie Eingänge

    Großer Saal / Brahms-Foyer
    Gorch-Fock-Wall
    Das Brahms-Foyer ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 75 cm Breite zugänglich.

    Kleiner Saal / Studio E / Künstlereingang
    Dammtorwall 46
    Der Kleine Saal ist nur mit Rollstühlen zum Falten oder unter 68 cm Breite zugänglich.

    Am Eingang vom Gorch-Fock-Wall stehen drei Behindertenparkplätze zur Verfügung. Direkt vor dem Künstlereingang, am Dragonerstall, stehen sechs Behindertenparkplätze zur Verfügung.


Laeiszhalle Hamburg
Laeiszhalle Kleiner Saal © Thies Raetzke