Hamburger Kammermusikfest International

Grieg / Vivaldi / Weinberg / Raschke

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 27,50
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 27,50

Mit sieben Konzerten und gut 25 Interpreten versammelt das Hamburger Kammermusikfest International im November Kammermusiker aus aller Welt und Schlüsselwerke des Genres in einer vielseitigen Konzertreihe. Zum Festivalabschluss steht in großer Besetzung ein wahres Schwergewicht auf dem Programm: Franz Schuberts Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, das die Grenzen der Kammermusik sprengt und mit dem sich der Komponist den »Weg zur großen Sinfonie bahnen« wollte. Dazu erklingt Edvard Griegs einziges Streichquartett, eines der originellsten des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Ein Schwerpunkt liegt im Abschlusskonzert auf dem Cellisten, Sänger und Dirigenten Emil Rovner: Er präsentiert die Arie »Cor ritroso« aus Vivaldis Oper »La fida ninfa« als Sänger und Cellist in Personalunion. Und mit »Schubertiaden Feeling« von Frank Raschke (Jahrgang 1964) verabschiedet sich das Kammermusikfest als Impulsgeber für die zeitgenössische Klassik mit einem Auftragswerk.

Besetzung

Tibor Reman Klarinette

Mathias Baier Fagott

Radek Baborák Horn

Jiyoon Lee Violine

Marta Murvai Violine

Máté Szűcs Viola

Emil Rovner Violoncello

Fritjof-Martin Grabner Kontrabass

Programm

Edvard Grieg
Streichquartett g-Moll op. 27

Antonio Vivaldi
Cor ritroso aus »La fida ninfa« RV 714 für Violoncello und Kontrabass

Mieczysław Weinberg
Presto aus der Sonate Nr. 3 für Violoncello op.106

Frank Raschke
Schubertiaden-Feeling (Uraufführung)

- Pause -

Franz Schubert
Oktett F-Dur D 803

Veranstaltungsende
ca. 22:30 Uhr

Veranstalter: Musikförderung e.V.

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auf allen Laufwegen

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Ab einer Stunde vorm Konzert

Rundumblick – die Aussichtsplattform der Elbphilharmonie

Mehr zur Plaza

Vorm Konzert

In den Foyers des Großen und Kleinen Saals

Mehr zur Gastronomie