Can Arisoy, Klavier

Teatime Classics

Informationen zum Ticketvorverkauf werden später bekannt gegeben. 16
Informationen zum Ticketvorverkauf werden später bekannt gegeben. 16

Tanz, Poetik und bunte Klangfarben

Der 21-jährige Pianist Can Arısoy kann schon auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Mit fünf Jahren begann er Klavier zu spielen, ein Jahr später wurde er an der Bilkent University als Jungstudent angenommen. Sein erstes Konzert gab Can mit sieben Jahren, mit 11 Jahren folgte sein Debüt als Solist mit dem Bilkent Youth Symphony Orchestra. Seit 2018 setzt er sein Studium an der Guildhall School of Music and Drama fort.

Für sein Konzert hat Can Arısoy ein Programm aus Tanz, Poetik und bunten Klangfarben zusammengestellt. Mit Chopins kunstvollen Mazurken op. 33 aus dem Jahr 1838, Debussys farbenreichen Préludes und Thomas Adèsʼ »Darknesse Visible«, einer schimmernden Interpretation des berührenden Dowland-Liedes »In Darkness let me dwell«, schlägt er einen Bogen von der Renaissance bis in die Moderne. Beethovens zweisätzige Sonate e-Moll, die ein feines Gleichgewicht zwischen Empfindsamkeit und Ausdruck fordert, und Liszts virtuoser Mephisto-Walzer runden das Programm ab.

Besetzung

Can Arisoy Klavier

Programm

Frédéric Chopin
Mazurka gis-Moll op. 33/1
Mazurka D-Dur op. 33/2
Mazurka C-Dur op. 33/3
Mazurka h-Moll op. 33/4

Claude Debussy
Ondine / aus: Douze Préludes, Buch 2
Canope / aus: Douze Préludes, Buch 2
Feux d’artifice / aus: Douze Préludes, Buch 2

Thomas Adès
Darknesse Visible

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier e-Moll op. 90

Franz Liszt
Erster Mephisto-Walzer S 514 »Der Tanz in der Dorfschenke«

Abonnement

Teatime Classics

Schwerpunkt

Junge Künstler

Veranstalter: HamburgMusik

Gefördert durch die Cyril & Jutta A. Palmer Stiftung

Rund um die Veranstaltung

Besuch in Corona-Zeiten

Wichtige Hinweise zu Einlass- und Hygieneregeln

Aktuelle Informationen zum Konzertbesuch

Konzertgastronomie

Vor dem Konzert und in den Pausen

Mehr zur Gastronomie