Elbphilharmonie Kleiner Saal

ABGESAGT: Sebastian Manz / Sebastian Studnitzky

»A Bernstein Story«

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 49,00 | 37,00 | 25,00 | 19,00
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 49,00 | 37,00 | 25,00 | 19,00

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Informationen zur Rücknahme von Tickets finden Sie auf folgender Seite: Informationen zur Rückerstattung von Tickets abgesagter Veranstaltungen

Mit einem einzigartigen Projekt widmen sich Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky dem großen Leonard Bernstein. »A Bernstein Story« ist ein Projekt zwischen Jazz und Klassik, das »Lenny« ganz sicher gefallen hätte. Wie nähert man sich dem großen Leonard Bernstein nach dem Jubiläumsjahr 2018, das jede Facette seines Wirkens beleuchtet hat? Bernstein, dem Dirigenten, dem Komponisten, dem Pianisten, dem Intellektuellen, dem Lehrer und dem Mahner kann man sich kaum nähern, ohne vor Ehrfurcht zu erstarren. Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky haben es trotzdem gewagt und dabei einen ganz neuen Ansatz gewählt.

Dass das Projekt etwas Besonderes ist, war beiden von Anfang an bewusst. »Gewagt – ganz klar. Aber die Art, wie wir das konstruiert haben, finde ich einmalig«, so Manz. Die Grundlage bildet Bernsteins Klarinettensonate. Studnitzkys Aufgabe war es, das Ganze etwas zu entzerren: »Mit dem, was Bernstein in vier, fünf Takten verwendet, können wir Jazzer eine halbe Stunde Musik machen«.

Ebenso nutzten die beiden Musiker Elemente aus Prélude, Fugue and Riffs aus Bernsteins Werken für Bigband, in der er die Klarinette solistisch einsetzt. Igor Strawinsky als Einfluss auf Bernstein und Steve Reich als Vorreiter des musikalischen Minimalismus beleuchten den Großmeister zusätzlich.

Eigentlich kommen Manz und Studnitzky aus zwei ganz unterschiedlichen Welten: Hannover trifft auf Schwarzwald, Klarinette auf Klavier und Trompete, klassischer Instrumentalist trifft jazzikalen Grenzgänger. Andererseits verbindet sie mehr als nur der Vorname: Die beiden ECHO-Preisträger sind angesehene Musiker ihres jeweiligen Fachs.

Besetzung

Sebastian Manz Klarinette, Bassklarinette

Sebastian Studnitzky Klavier, Live-Elektronik

Programm

Sebastian Manz
Le Cauchemar de Stravinski / Arrangement von Sebastian Studnitzky

Igor Strawinsky
Zweiter Satz / aus: Drei Stücke für Klarinette solo
Dritter Satz / aus: Drei Stücke für Klarinette solo

Leonard Bernstein
Sonate für Klarinette und Klavier

Sebastian Manz, Sebastian Studnitzky
»Melancolenny«

- Pause -

Leonard Bernstein
Chichester Psalms / Bearbeitung von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky

Steve Reich
New York Counterpoint

Sebastian Studnitzky
Auriel
Axis

Leonard Bernstein
Prélude, Fugue and Riffs / Bearbeitung von Sebastian Manz und Sebastian Studnitzky

Veranstaltungsende
ca. 21:30 Uhr

Veranstalter: Büro für Künstler - Hasko Witte GmbH