Elbphilharmonie Kleiner Saal

ABGESAGT: Lux Nova Duo

Diese Veranstaltung musste Corona-bedingt umprogrammiert werden

Aktuell gelten Corona-bedingte Einschränkungen für den Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Diese Veranstaltung findet daher mit verändertem, leicht gekürztem Programm und reduziertem Saalplan statt. Es gibt am 10. Oktober 2020 zwei Aufführungen, um 18:45 und 20:45 Uhr.

Das Lux Nova Duo entstand 2012 an der Musikhochschule in Barcelona, wo Lydia Schmidl und Jorge Paz Verástegui studierten und sich kennenlernten. Inzwischen sind die beiden Musiker auf der ganzen Welt bei Festivals und in Konzerthäusern zu Gast. Bei diesem Konzert wirft das Duo gemeinsam mit Gästen seinen Blick nach Lateinamerika und seine Musik im Wandel der Zeit. Es erklingt die brandneue Komposition des Grammy-Gewinners Leo Brouwer: eine spannende Fusion aus deutscher Kompositionstradition, kubanischen Rhythmen und avantgardistischen Elementen. Ein weiteres Highlight ist die deutsche Erstaufführung eines Gitarrenkonzertes von Pedro X. A. Tirado (1754-1856), welches vor Kurzem in einem peruanischen Kloster wiederentdeckt wurde.

Besetzung

Lux Nova Duo

Lydia Schmidl Akkordeon
Jorge Paz Verástegui Gitarre

Rungholt Ensemble Hamburg

Jorge Herrera Santander Gitarre

Dirigentin Mercedes Diaz Garcia

Programm

Leo Brouwer
Variaciones concertantes für Akkordeon, Gitarre und Streichensemble

Astor Piazzolla
Concierto para bandoneón, guitarra y orquesta de cuerdas

Joaquín Turina
La oración del torero op. 34

Pedro Ximénez Abril Tirado
Divertimento concertante op. 43

Eduardo Toldrà
Vistes al mar

Efraín Oscher
Humboldts Reisen II für Akkordeon, zwei Gitarren, Streichensemble

Veranstalter: Lux Nova Duo

Mit Unterstützung der Spanischen Botschaft