Elbphilharmonie Großer Saal

ABGESAGT: Cecilia Bartoli

Diese Veranstaltung musste Corona-bedingt umprogrammiert werden

Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 231,20 | 197,50 | 163,70 | 118,70 | 35,50
Dieses Konzert liegt in der Vergangenheit! € 231,20 | 197,50 | 163,70 | 118,70 | 35,50

Die Primadonna assuluta unserer Zeit

Aktuell gelten Corona-bedingte Einschränkungen für den Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle. Diese Veranstaltung findet daher mit verändertem, leicht gekürztem Programm und reduziertem Saalplan statt. Es gibt am 25. November 2020 zwei Aufführungen, um 18:30 und 21 Uhr. Zu den Ersatzkonzerten

Das Konzert gehörte zum Abonnement »Große Stimmen«. Abonnenten werden über Änderungen und Buchungsdetails direkt informiert.

Eigentlich wollte sie Flamencotänzerin werden, wurde aber »die Primadonna assoluta unserer Zeit« – so betitelte »Die Zeit« schon vor vielen Jahren die italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli, die als Koloratur-Mezzosopran mit ihrer auffällig markanten Stimmfarbe zu den erfolgreichsten Stars der Klassikszene gehört. Inspiriert von Claudio Abbado und Nikolaus Harnoncourt widmete sich Cecilia Bartoli bereits nach Abschluss ihres Studiums der Musik des Barock.

Im Jahr 2007 gründete sie die Cecilia-Bartoli-Musikstiftung und erfüllte sich damit einen Herzenswunsch: Die Stiftung betreibt Musikforschung, unterstützt Aufführungen, organisiert Ausstellungen und fördert musikalische Projekte. Für ihren Arienabend »Barock bis Belcanto« steht sie gemeinsam mit talentierten jungen Sängern auf der Bühne.

Besetzung

Cecilia Bartoli Mezzosopran

Les Musiciens du Prince-Monaco

Dirigent Gianluca Capuano

Programm

Ein Opernabend - von Barock bis Belcanto - mit Cecilia Bartoli und talentierten jungen Sängern

Veranstalter: Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette / HamburgMusik