Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Wie geht eigentlich ... ?

Filtern im Veranstaltungskalender auf elbphilharmonie.de

Über 1.000 Veranstaltungen, darunter Konzerte, Lesungen, Workshops und Rahmenveranstaltungen zum Konzert – das Programm, das jede Saison zwischen Juli und August in der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle stattfindet, kann erst einmal überfordern. Der Programmkalender auf elbphilharmonie.de versucht da Abhilfe zu schaffen. Denn klar ist: Es ist für jeden etwas dabei, man muss es nur finden.

1. Keine Ahnung von Klassischer Musik?

»Ich kenn mich mit klassischer Musik doch gar nicht aus!« Kein Problem. Es gibt keine Reifeprüfung, die Besucher vor ihrem ersten Elbphilharmonie-Besuch bestehen müssen. Jeder kennt den eigenen Musikgeschmack zumindest ein wenig und wenn nicht, dann können die meisten doch zumindest einschätzen, was für ein Typ sie sind: Experimentierfreudig? Immer auf dem Sprung? Frühaufsteher oder eher Nachtschwärmer? Mit dem Filter »Empfohlen für« lässt sich ganz einfach auch nach Kategorien filtern, die mit Musik erst einmal gar nicht so viel zu tun haben. Mit dem Filter »Für Einsteiger« treffen die meisten immer eine gute Wahl.

2. Alles ausverkauft?

Was viele nicht wissen: Der Ansturm auf Elbphilharmonie-Tickets ist zwar nach wie vor groß, für viele Konzerte gibt es dennoch Tickets. Und das immer wieder. Denn das Konzertprogramm wird laufend ergänzt, und auch für ausverkaufte Konzerte können nochmal Tickets frei werden.

Und muss es denn immer der Große Saal sein? Herausragende Künstler, extra auf die Elbphilharmonie zugeschnittene Produktionen, Jazzkonzerte der Weltklasse bietet gerade auch der Kleine Saal der Elbphilharmonie. Sucht man hierfür nach Tickets, steigen die Chancen gleich um ein Vielfaches.

Im Kalender reicht das Setzen eines kleinen Häkchens – schon hat man einen Überblick über alle Konzerte, für die es noch Tickets gibt, kann sich dann weiter durch den Kalender scrollen, nach einem bestimmten Monat suchen oder die Auswahl durch das Hinzufügen einer Spielstätte eingrenzen.

Konzerte, für die es noch Tickets gibt

Tipps

  • Alle Filter lassen sich untereinander kombinieren
  • Filter löschen: einfach auf das »x« klicken

3. Bitte nur großes Orchester!

Im Großen Saal der Elbphilharmonie hören sich Orchesterkonzerte besonders gut an, das stimmt. Doch auch viele andere Genres sind hier zu Hause: große Chöre beispielsweise, aber auch die Jazz-Stars von London bis New York. Das Konzertangebot ist vielfältig, gerade auch deswegen, weil es von vielen unterschiedlichen Konzertveranstaltern zusammengestellt wird.

  • Vier oder fünf Personen auf der Bühne reichen? Dann ist für Sie Kammermusik im Kleinen Saal genau das richtige.
  • Eigentlich gehen Sie am liebsten in die Oper, nur die ist Ihnen oft zu lang? Bei den Lieder- und Arienabenden sind oft die Stars der weltweiten Opernbühnen zu Gast.
  • Nach Bach ist sowieso keine gute Musik mehr geschrieben worden? Dann filtern Sie nach »Alte Musik«.
  • Sie wollen wissen, wie die Klassik der Zukunft klingt? Dann suchen sie nach »Neue Musik«.
  • Und wenn Sie gerne durch die Welt reisen, werden Sie mit den Konzerten aus der Reihe »Jazz & World« glücklich.

4. Kein Lust auf Musik?

Konzerte schön und gut, aber gibt's in der Elbphilharmonie auch noch andere Veranstaltungen? Die gibt's. Auch szenische Produktionen sind Teil des Programms, Lesungen, Filmvorführungen, Vorträge und die vielen Workshops der Instrumentenwelt, die zum Mitmachen einladen.

Wer sich für alles interessiert, was sich jenseits des Konzertbetriebs abspielt, schaut unter »Alle Veranstaltungen«. Unter »Was« lässt sich die Auswahl weiter eingrenzen.

5. Mal nicht in die Elbphilharmonie?

Es muss nicht immer die Elbphilharmonie sein. Die Laeiszhalle und die Elbphilharmonie werden seit Jahren unter der gleichen künstlerischen Intendanz geführt. Konzerte, die von der Elbphilharmonie programmiert werden, finden in der ganzen Stadt statt, von Wilhelmsburg bis Eidelstedt.

In der traditionsreichen über 100 Jahre alten Laeiszhalle beispielweise sind immer noch hochkarätige Reihen wie die das »Alte Werk« und »Jazz Piano« zu Hause, dazu die Konzerte des Residenzorchesters der Laeiszhalle, der Symphoniker Hamburg. Und: Der Ticketkauf ist hier auch gleich entspannter.

Weitere Artikel