Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Alle Beiträge

Video steht
leider nicht mehr
zur Verfügung

Video abspielen
Video nicht mehr verfügbar

The National

Eine der meistverehrten Indie-Rock-Bands der Vereinigten Staaten live aus dem Großen Saal.

Opulente Musik in einem Konzertsaal mit opulentem Klang. Mit seiner Band The National, die Bryce Dessner zusammen mit seinem Bruder Aaron 1999 in Ohio gründete, kommt eine echte Indierock-Institution in den Großen Saal der Elbphilharmonie.

Spätestens mit ihrem hochgelobten Album »High Violet« und dem bittersüß-melancholischen Hit »Bloodbuzz Ohio« aus dem Jahr 2010 hat das vieltourende Quintett, das inzwischen in Brooklyn/New York lebt, den Sprung aus der Geheimtipp-Nische geschafft. Prägendes Element in ihrer majestätisch schwebenden Musik ist der eichene Bariton von Sänger Matt Berninger, einem Hohepriester eleganter Schwermut, der auch live auf der Bühne seine seelischen Wunden leckt.

Mit ihren oft hymnischen Songs über große Gefühle, Isolation, Herzschmerz, aber auch ganz und gar irdische Existenzängste stehen The National in der Tradition von Bands wie Echo and the Bunnymen, den Tindersticks oder Arcade Fire.

Weitere Artikel