Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Video on demand vom 16.11.2019

For Seasons

Das NDR Elbphilharmonie Orchester mit einer besonderen Version von Vivaldis »Vier Jahreszeiten«.

Video verfügbar bis 16.04.2020

Wie klingt Antonio Vivaldi in Zeiten der Klimakrise? Die »Vier Jahreszeiten« des großen italienischen Barockkomponisten gehören zu den populärsten Werken der Klassik. Das NDR Elbphilharmonie Orchester und ihr Chefdirigent Alan Gilbert nehmen das Stück nun als Grundlage, um auf die dramatischen Auswirkungen der Klimaveränderung hinzuweisen. Unter dem Titel »For Seasons« spielen sie eine neue Fassung von Vivaldis Meisterwerk. Das Konzert am Samstag, 16. November um 17:30 Uhr wird hier im Livestream übertragen.

»For Seasons«

Es ist fünf nach zwölf! Und das zu hören, das wird ein Schock sein.

Simone Candotto, Posaune und Arrangement

Mehr Infos und Daten zu »For Seasons«: Zur Projekt-Website

Wie aus Zahlen Musik wurde – und warum Alan Gilbert in Hamburg Fahrrad fährt: Zum Interview mit ZEIT Online

Entstanden ist »For Seasons« mit Hilfe eines Algoritmus, der auf Klimadaten von Forschungsinstituten, Umweltagenturen und Universitäten basiert. Tabellen, Statistiken und Temperaturkurven nahmen Einfluss auf Vivaldis Originalpartitur: Die Triller in die Geigenstimmen etwa, mit denen Vivaldi Vögel imitierte, wurden teils gestrichen – so soll das Artensterben dargestellt werden. Der Sommer beginnt in der neuen Fassung früher und grätscht in den Frühling hinein. Passagen, die bei Vivaldi luftig-leicht daherkommen, werden plötzlich von bedrohlich klingenden Blechbläsern gespielt, der Winter klingt irgendwie schief. Die Balance geht zunehmend verloren.

For Seasons macht deutlich, dass nichts bleibt, wie es ist, wenn man nichts dafür tut.

Yuri Christiansen, Solo-Cellistin

Das Konzert

Sa, 16.11.2019, Elbphilharmonie Großer Saal

Besetzung

Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters

Roland Greutter Violine

Dirigent Alan Gilbert
 

Programm

Antonio Vivaldi / Kling Klang Klong
»For Seasons« basiert auf Le quattro stagioni / Die vier Jahreszeiten op. 8 / algorithmische Bearbeitung von Kling Klang Klong (Arrangement: Simone Candotto)

Weitere Beiträge