Zum Inhalt springen

Blog & Streams

ePhil: Mutige Musik der Zukunft

Analoge und digitale Klänge sowie visuelle Installationen haben im Bunker an der Feldstraße das perfekte Zuhause gefunden.

A successful concert is fairly short, with a lot of energy!

Peder Mannerfelt

Ein Künstler, ein Clubraum: In der entspannten, abgedunkelten Atmosphäre des resonanzraums fällt es besonders leicht, sich auf die Musik der kreativen und experimentierfreudigen Elektroniker, Bastler und Freigeister einzulassen und sich den Klängen ganz hinzugeben.

Den Anfang machte in dieser Saison der Schwede Peder Mannerfelt, der mitreißenden Techno mit experimentellen Klängen anreichert:

Peder Mannerfelt

Beim nächsten ePhil-Konzert am 1. Februar ist die französische Elektro-Künstlerin Bérangère Maximin zu Gast. Ganz in der Tradition der Musique concrète aus der Mitte des 20. Jahrhunderts baut sie in ihre Stücken verschiedene Alltagsgeräusche ein, mischt diese jedoch mit synthetischen Klängen, Bässen und pulsierenden Rhythmen und sorgt so für sinnliche, hypnotische Klangerfahrungen.

Der Abschluss der Reihe gestaltet Grischa Lichtenberger am 7. März mit energiegeladenen Beats und zitternden Melodien.

Die Reihe »ePhil« im resonanzraum

    Weitere Artikel