Zum Inhalt springen

Blog & Streams

Video on demand vom 22.01.2019

Die Münchner und Mahler

Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker spielen Gustav Mahler.

Video verfügbar bis 22.01.2020

Erfahrung mit Gustav Mahlers Kompositionen hat Dirigent Valery Gergiev bereits viel gesammelt. Umjubelte Einspielungen mit dem London Symphony Orchestra brachten weltweite Beachtung. Mit den Münchner Philharmonikern bringt er nun Mahlers Vierte Sinfonie und sein »Lied von der Erde« in die Elbphilharmonie. Zeitgeschichtlich besonders interesssant: beide Werke brachten die Münchner Philharmoniker vor über 100 Jahren zur Uraufführung.

Sowohl die Vierte Sinfonie, als auch das »Lied von der Erde« setzen sich von seinen anderen Sinfonien ab – Sinfonie und Lied verschmelzen hier. Die Kompositionen zeichnen sich durch ruhige und »sehr behagliche« musikalische Entwicklungen aus. Ruhig, aber mitreißend und emotional. Im »Lied von der Erde« erschließt sich Mahlers Lebensthema besonders: die Flüchtigkeit des Lebens.

Eindrücke rund um das Konzert

Besetzung

Münchner Philharmoniker

Genia Kühmeier Sopran

Tanja Ariane Baumgartner Mezzosopran

Andreas Schager Tenor

Dirigent Valery Gergiev

Programm

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur für großes Orchester und Sopran

- Pause -

Gustav Mahler
Das Lied von der Erde / Eine Sinfonie für eine Tenor- und eine Alt- (oder Bariton-) Stimme und Orchester

Weitere Artikel