Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Di, 13.5.2014   21:30 Uhr

Nightline: Junip

1. Internationales Musikfest Hamburg

Drei Freunde aus Göteborg gründen eine Band. Einige Jahre später wird ihr Sänger ein internationaler Superstar, der nach Millionen verkaufter Platten die Band seiner Jugend reaktiviert und zwölf Jahre nach der Gründung die erste CD einspielt. So geschehen bei Junip, wie sich José González, Elias Araya und Tobias Winterkorn nennen. Setzt der argentinischstämmige Sänger González solo auf eine reduzierte Folk-Ästhetik und sanft gehauchten Gesang, flirtet Junip als Trio offensiv mit diversen Genres: Die Musiker verschönern ihre psychedelischen Soundgemälde mit warmen Farbtupfern aus Krautrock und verspielten Percussion-Motiven; ihre aktuelle Platte »Junip« erweitert das Spektrum um zarte Weltmusik-Einflüsse. »Wir bewegen uns irgendwo zwischen einer deutschen Jazzband und einer afrikanischen Popband«, sagen die drei selbst. Ihre Songs sind perfekt arrangiert und ausgewogen, aber nie zu clean – eher so, als handele es sich um uralte Artefakte, die eine Sound-Patina angesetzt haben. So lädt Junip in ein traumversunkenes, melancholisches Universum ein, das González mit tröstlicher Lyrik schmückt. Es lohnt sich, dem Werben zu folgen.

Besetzung

Junip

José González guitar, vocals
Tobias Winterkorn synthesizer
Elias Araya drums

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

In Zusammenarbeit mit Uebel & Gefährlich