Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Fr, 9.5.2014   20 Uhr

NDR Sinfonieorchester / Thomas Hengelbrock

Eröffnungskonzert des Internationalen Musikfests Hamburg

Was könnte das 1. Internationale Musikfest Hamburg würdiger eröffnen als eine echte musikalische Hamburgensie? Auf dem Programm steht Gustav Mahlers erste Symphonie in ihrer Hamburger Fassung von 1893, erstmals gespielt nach der neuen kritischen Gesamtausgabe. Zwar hatte Mahler, der 1891 als junger Kapellmeister nach Hamburg kam, das Werk bereits 1889 in Budapest der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Doch für die Hamburger Erstaufführung verpasste Mahler seiner »Tondichtung in Symphonieform« den von Jean Paul inspirierten Beinamen »Titan« und formulierte entsprechende programmatische Auslegungen. Bei der Drucklegung einige Jahre später strich er den Namen wieder, ebenso wie einen wunderbaren langsamen Satz unter dem Titel »Blumine«. Thomas Hengelbrock, der gefeierte und für seine Quellenstudien bekannte Chefdirigent des NDR Sinfonieorchesters, bringt die ursprüngliche Hamburger Fassung nun wieder in der Hansestadt zum Klingen. Zudem begleitet er mit dem designierten Residenzorchester der Elbphilharmonie die feinsinnige portugiesische Pianistin Maria João Pires, die mit ihrer vollkommenen Technik und ihrem hochsensiblen Spiel beweist, dass wahre Größe nicht unbedingt einer titanischen Gestalt bedarf.

Besetzung

NDR Sinfonieorchester

Maria João Pires Klavier

Dirigent Thomas Hengelbrock

Programm

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19

- Pause -

Gustav Mahler
»Titan« / Tondichtung in Symphonieform / Fünfsätzige Hamburger Fassung der Symphonie Nr. 1 D-Dur

Zugabe der Solistin:

Robert Schumann
Vogel als Prophet op. 82/7 / Waldszenen

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH / NDR