Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 17.5.2014   21 Uhr

»e.s.t. Symphony«

1. Internationales Musikfest Hamburg

»Europe invades!« titelte das amerikanische Downbeat Magazine, das Leitmedium des Jazz, im Mai 2008 besorgt. Auf dem Cover: Esbjörn Svensson, Dan Berglund und Magnus Öström, die drei Herren des schwedischen Jazztrios e.s.t., das sich zu dieser Zeit auf dem Höhepunkt seines Erfolgs befand. Noch nie hatte es eine europäische Band auf diese Titelseite geschafft. Mit über einer Million verkaufter Alben und zahlreichen umjubelten Konzerten entwickelte sich e.s.t. zum gefragtesten Jazz-Act der 2000er; mit seinem entspannten, von skandinavischer Folklore geprägten Sound revolutionierte es das Genre – bis Esbjörn Svensson, der Pianist und Kopf der Gruppe, einen Monat nach der Downbeat-Schlagzeile bei einem Tauchunfall ums Leben kam. Die beiden verbliebenen Bandmitglieder Dan Berglund und Magnus Öström vollenden nun ein Projekt, das Svensson noch selbst ins Leben gerufen hatte: die Musik von e.s.t. mit einem großen Orchester aufzuführen. An Bord geholt haben sie dazu einerseits die Hamburger Symphoniker, andererseits prominente Überraschungsgäste. Die Arrangements schrieb Hans Ek, der auch die Leitung übernimmt. Und auch das Setting ist perfekt: Die letzte Live-CD von e.s.t. entstand hier in der Hamburger Laeiszhalle.


Unter 4 Augen mit Marius Neset von e.s.t. Symphony
Eine Persönlichkeit des Musikfests trifft exklusiv auf einen einzigen Besucher. Bei »Unter 4 Augen« haben Sie die einmalige Möglichkeit Marius Neset persönlich kennenzulernen. »Unter 4 Augen« heißt sich einlassen, zuhören, ins Gespräch kommen.
Samstag, 17. Mai, 19 Uhr
Ort: Wohnwagen vor der Laeiszhalle
Dauer: circa 15 min.
Anmeldung: kompass@elbphilharmonie.de
Achtung: Für jeden Termin ist nur ein Platz zu vergeben! Reservieren Sie rechtzeitig.

Weitere Termine finden Sie unter www.musikfest-hamburg.de/musikvermittlung

Besetzung

Iiro Rantala piano

Marius Neset saxophone

Thomas Siffling trumpet

Hamburger Symphoniker

Dan Berglund bass

Magnus Öström drums

Dirigent Hans Ek

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH / Karsten Jahnke Konzertdirektion