Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
So, 18.5.2014   19 Uhr

Engelbert Humperdinck: »Königskinder«

Oper konzertant • 9. Symphoniekonzert Hamburger Symphoniker • 1. Internationales Musikfest Hamburg

Engelbert Humperdinck gilt als typisches One-Hit-Wonder: Außer »Hänsel und Gretel« kennt man nichts von dem Wagner-Schüler. »Humperdinck war kein Epigone, sondern ein ganz eigenständiger Komponist, den man unbedingt ernst nehmen muss«, sagt dagegen etwa Ingo Metzmacher, der sich vehement für seine »Königskinder« einsetzt – ebenso wie Maestro Jeffrey Tate, der das Werk bereits vor Jahren in Neapel auf die Bühne gebracht hat. Die kunstvolle Märchenoper schildert, wie ein junger Königssohn in die Welt zieht, sich in eine Gänsemagd verliebt und bei seiner Rückkehr vom aufgehetzten Volk nicht mehr anerkannt wird. In ihrer wunderbaren Tonsprache klingt natürlich Wagner durch, aber auch Humperdincks typische Vorliebe für Volkslieder, die seine Musik deutlich schlanker und eleganter hält als die seines vermeintlich übermächtigen Lehrers. Entsprechend euphorisch wurde die endgültige Fassung der Oper bei ihrer Uraufführung 1910 an der New Yorker »Met« aufgenommen. Auf diese musikalischen Aspekte kann man sich in der konzertanten Aufführung unter der versierten Leitung von Jeffrey Tate nun besonders gut konzentrieren. Die Hauptrollen singen die in Hamburg geborene Sopranistin Michaela Kaune, Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin und gefeierte Bayreuth-Eva, sowie der junge Amerikaner Brenden Gunnell, der in der Laeiszhalle im Herbst 2012 als Einspringer in Elgars »The Dream of Gerontius« überzeugte. Auf höchstem Niveau unterstützt werden sie von der Internationalen Chorakademie Lübeck, dem Tölzer Knabenchor und den Hamburger Symphonikern, Tates Hausorchester.


Unter 4 Augen mit dem Bratschisten der Hamburger Symphoniker Harald Schmidt
Sonntag, 18. Mai, 18 Uhr
Unter 4 Augen mit dem Solo-Cellisten der Hamburger Symphoniker Arne Christian Pelz
Sonntag, 18. Mai, 18.15 Uhr
Unter 4 Augen mit Mitgliedern des Tölzer Knabenchors
Sonntag, 18. Mai, 17.15 Uhr
Eine Persönlichkeit des Musikfests trifft exklusiv auf einen einzigen Besucher. Bei »Unter 4 Augen« haben Sie die einmalige Möglichkeit zwei Orchestermitglieder der Hamburger Symphoniker sowie Mitglieder des Tölzer Knabenchors persönlich kennenzulernen. »Unter 4 Augen« heißt sich einlassen, zuhören, ins Gespräch kommen.
Ort: Wohnwagen vor der Laeiszhalle
Dauer: circa 15 min.
Anmeldung: kompass@elbphilharmonie.de
Achtung: Für jeden Termin ist nur ein Platz zu vergeben! Reservieren Sie rechtzeitig.

Weitere Termine finden Sie unter www.musikfest-hamburg.de/musikvermittlung

Besetzung

Hamburger Symphoniker

Internationale Chorakademie Lübeck

Tölzer Knabenchor

Brenden Gunnell Königssohn

Michaela Kaune Gänsemagd

Jochen Schmeckenbecher Spielmann

Michaela Schuster Hexe

Paul Armin Edelmann Holzhacker

Peter Bronder Besenbinder

Tölzer Knabe Sein Töchterchen

Markus Wessiak Ratsältester

Stephan Klemm Wirt

Natascha Petrinsky Die Wirtstochter

Dirigent Sir Jeffrey Tate

Anja Schlosser Stallmagd

Programm

Engelbert Humperdinck
Königskinder / Märchenoper in drei Aufzügen

Konzertante Aufführung in deutscher Sprache

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH / Hamburger Symphoniker