Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 10.5.2014   18 Uhr

Concertgebouworkest Amsterdam / Andris Nelsons

Nordic Concerts • 1. Internationales Musikfest Hamburg

In Zeiten der Globalisierung gibt es nur wenige Orchester, die sich ihren spezifischen Stil bewahrt haben. Nicht nur in dieser Hinsicht zur Weltspitze zählt das Concertgebouworkest Amsterdam, das mit den Berliner und Wiener Philharmonikern in einem Atemzug zu nennen ist. Tradition, Kontinuität und eine edle Klangkultur zeichnen das Orchester aus, das in 125 Jahren von nur sechs Chefdirigenten geprägt wurde. Ihr aktueller heißt Mariss Jansons, der das Pult beim Hamburger Gastspiel jedoch seinem Lieblingsschüler Andris Nelsons überlässt. Der 35-jährige Lette gilt als der spannendste Dirigent seiner Generation: In Birmingham füllte er die großen Fußstapfen von Sir Simon Rattle aus; kürzlich ist er zum Leiter des ehrwürdigen Boston Symphony Orchestra berufen worden. Mit unbändiger Energie und Musizierfreude inspiriert er seine Musiker immer wieder zu Sternstunden. Auf dem Programm findet sich – neben Brahms' 2. Symphonie – eine Art Januskopf der Macht: Macbeth, der den Verführungen tyrannischer Omnipotenz erliegt, und Till Eulenspiegel, dessen Streiche seine Mitmenschen eben davon abhalten sollen.

Unter 4 Augen mit dem Geiger des Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam Arndt Auhagen
Eine Persönlichkeit des Musikfests trifft exklusiv auf einen einzigen Besucher. Bei »Unter 4 Augen« haben Sie die einmalige Möglichkeit Arndt Auhagen persönlich kennenzulernen. »Unter 4 Augen« heißt sich einlassen, zuhören, ins Gespräch kommen.
Samstag, 10. Mai, 16.30 Uhr
Ort: Wohnwagen vor der Laeiszhalle
Dauer: circa 15 min.
Anmeldung: kompass@elbphilharmonie.de
Achtung: Für jeden Termin ist nur ein Platz zu vergeben! Reservieren Sie rechtzeitig.

Weitere Termine finden Sie unter www.musikfest-hamburg.de/musikvermittlung

Besetzung

Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam

Dirigent Andris Nelsons

Programm

Richard Strauss
Macbeth / Symphonische Dichtung op. 23
Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28

- Pause -

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73


Zugabe:

Antonín Dvořák
Slawischer Tanz e-Moll op. 72/2

Veranstaltungsende
ca. 20:25 Uhr

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Gefördert durch die Stiftung Elbphilharmonie.