Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 22.5.2014   20 Uhr

Anoushka Shankar

Around the World • 1. Internationales Musikfest Hamburg

Lang ist die Liste musizierender Kinder großer Stars. Doch nur wenige können sich aus dem Schatten der Eltern lösen. Die in London geborene Inderin Anoushka Shankar gehört dazu. Anders als ihre Halbschwester, die Jazzsängerin Norah Jones, traute sie sich, das Erbe ihres Vaters Ravi Shankar direkt anzutreten und von ihm das Instrument zu erlernen, mit dem dieser Weltruhm erlangte und sogar die Beatles beeinflusste: Auch Anoushka Shankar spielt die Sitar. Längst hat sie sich zu einer der führenden Größen der Weltmusik entwickelt. Ihre Alben dokumentieren einerseits, wie tief sie in der klassischen indischen Musik verwurzelt ist; andererseits setzt sie neue, überraschende Impulse mit Einflüssen aus Dancefloor (»Breathing Under Water«, 2007) oder Flamenco (»Traveller«, 2011). Mehrere Grammy-Nominierungen beweisen, dass sie damit auf dem richtigen Weg ist. Ihr aktuelles, von Tausendsassa Nitin Sawhney produziertes Album »Traces of You« ist nun dem Andenken ihres Vaters gewidmet, der im Dezember 2012 verstarb.

Besetzung

Anoushka Shankar sitar

Pirashanna Thevarajah indian percussion, vocal percussion

Manu Delago percussion, hang

Ayanna Witter-Johnson vocals, piano, violoncello

Danny Keane cello, piano

Sanjeev Shankar shehnai, tanpura

Programm

»Traces of You«

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH

Im Rahmen von »ZukunftsMusik« besuchen Schüler des Walddörfer-Gymnasiums und der Staatlichen Jugendmusikschule dieses Konzert. Weitere Informationen unter: www.elbphilharmonie.de/zukunftsmusik.de.
In Zusammenarbeit mit der Karsten Jahnke Konzertdirektion.
Präsentiert von NDR Info.