Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Do, 5.6.2014   20 Uhr

Amadou & Mariam

1. Internationales Musikfest Hamburg

Wer nichts sieht, schärft die anderen Sinne, vor allem das Gehör. Diese Erfahrung hat das Publikum der Elbphilharmonie Konzerte dank ungewöhnlicher Aufführungskonzepte schon mehrfach machen können. Doch dieser Abend ist wirklich etwas ganz besonderes. Nicht nur, dass er in völliger Dunkelheit stattfindet. Auf der Bühne steht ein blindes Ehepaar, und der Begriff »Konzert« greift viel zu kurz: »Eclipse« ist auch ein Hörspiel, eine Reise, kurz, eine einmalige Erfahrung. Amadou und Mariam stammen aus Mali und verloren in ihrer Kindheit krankheitsbedingt ihre Sehkraft. Sie lernten sich an der Blindenschule der Hauptstadt Bamako kennen, wo sie gemeinsam im Ensemble aktiv waren – Amadou als Gitarrist, Mariam als Sängerin. Seit ihrer Hochzeit 1980 traten sie regelmäßig als Duo auf und hatten in Westafrika längst Superstar-Status erreicht, als Stevie Wonder das Musikerpaar Mitte der 80er Jahre entdeckte. Es folgte ihr Siegeszug durch Europa: Amadou und Mariam spielten mit dem Weltmusikstar Manu Chao und dem Pink-Floyd-Gitarristen David Gilmour sowie als Support für Blur, Coldplay und U2. Gemeinsam mit Herbert Grönemeyer nahmen sie den offiziellen Song zur WM 2006 auf (»Zeit, dass sich was dreht«); vier Jahre später waren sie an der Eröffnung der WM in Südafrika beteiligt. Ihre lebensfrohe Musik mischt traditionelle Folklore aus Mali mit Rockgitarren und Pop-Beats, arabischen Flöten, Blechbläsern und gelegentlich indischer Percussion. Doch dieser Abend bietet mehr. Amadou und Mariam kombinieren Konzert, Erzählung und Sinnesexperiment zu einem beeindruckenden Gesamterlebnis. In völliger Dunkelheit entführen Alltagsgeräusche und Naturlaute aus Westafrika die Zuhörer auf einen anderen Kontinent und in eine andere Welt der Wahrnehmung. Ähnlich wie bei »Dialog im Dunkeln« lässt sich so hautnah nachempfinden, wie das blinde Musikerpaar künstlerisch und menschlich seinen Weg fand.

Besetzung

Amadou & Mariam

Amadou Bagayoko vocals, guitar

Madou Diabaté kora

Yao Dembélé double bass

Boubacar Dembélé percussion

Mamani Keïta backing vocals

Mariam Doumbia vocals

Yves Abadi drums

Aly Keïta balafon

Idrissa Soumaoro backing vocals

Programm

»Eclipse«
Ein Konzert in völliger Dunkelheit
Eine akustische Reise nach Mali

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH