Zum Inhalt springen

Programm

Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal
Sa, 7.6.2014   20 Uhr

ABGESAGT: Orchestra Mozart / Claudio Abbado

1. Internationales Musikfest Hamburg

Claudio Abbado ist am Morgen des 20. Januar verstorben. Die Musikwelt trauert um einen ihrer Größten. Claudio Abbado hat als Chefdirigent und Musikdirektor des London Symphony Orchestra, der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper und der Berliner Philharmoniker die von ihm geleitenden Institutionen nachhaltig geprägt. Sein Einsatz insbesondere für die Musik des 20. Jahrhunderts hat Generationen von Musikliebhabern neue Welten eröffnet. Die von ihm initiierten Klangkörper und Festivals wie das European Community Youth Orchestra, das Chamber Orchestra of Europe, das Gustav Mahler Jugendorchester, das Mahler Chamber Orchestra und das Festival Wien Modern sind aus dem heutigen Konzertleben nicht wegzudenken, sie werden Claudio Abbados Wirken fortführen. Geschichte geschrieben hat Claudio Abbado auch mit dem Lucerne Festival Orchestra, einem einzigartigen Ensemble von gleichgesinnten Freunden, das im September 2012 in der Laeiszhalle zu erleben war. Dieser letzte Auftritt Claudio Abbados in Hamburg wird dem Team von Laeiszhalle und Elbphilharmonie und den Hamburger Musikfreunden in dauerhafter Erinnerung bleiben. Das bei dieser Gelegenheit fixierte und als Höhepunkt des 1. Internationalen Musikfest Hamburg geplante Konzert mit dem Orchestra Mozart im Juni 2014 wird nun nicht mehr stattfinden. Bereits gekaufte Karten können nur dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Karten, die über das Internet gekauft wurden, können mit Angabe der Bankverbindung an das Elbphilharmonie Kulturcafé, Barkhof 3, 20095 Hamburg zurückgesandt werden.

Besetzung

Orchestra Mozart

Arnold Schoenberg Chor

Julia Kleiter Sopran

Stella Doufexis Mezzosopran

Daniel Behle Tenor

Dirigent Claudio Abbado

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
Auszüge aus »Ein Sommernachtstraum« op. 61
Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 »Lobgesang«

Veranstalter: HamburgMusik gGmbH